CFI läuft weiter … lassen wir unsere Träume Wirklichkeit werden

Ich bekomme derzeit Anfragen, warum ich die Webseite „Freies Grundeinkommen“ geschlossen habe. Dazu, und zu dem, wie es sich für mich derzeit darstellt, möchte ich hier etwas mit euch teilen.

In diesen 4 Monaten, die ich nun schon bei CFI dabei bin, ist viel passiert. Manchmal so viel, dass sich täglich, ja stündlich alles geändert hat. Das hat damit zu tun, dass auch wir uns ändern und dass dabei das Tempo verschärft wird. Ich bin zu CFI gekommen mit einer großen Vision. Ich wollte schnell durch alle 7 Stufen durch sein. Nicht nur meinetwegen, sondern, um allen, die sich für diese Möglichkeit der Fülleerschaffung öffnen können, zu helfen. Auch um zu zeigen, dass es schon neue Möglichkeiten gibt. Und natürlich, um meine eigenen Visionen und Träume endlich leben zu können.

Ich gab alles, fühlte mich für jeden Neuen verantwortlich, wollte, dass jeder so schnell wie möglich Leute unter sich bekommt. Doch irgendwann kam ich an Grenzen und durfte erkennen, dass es so nicht weiter gehen kann. Ich schrieb einiges darüber …

Nun hatte ich die Wahl, weitermachen oder einen (bzw. mehrere Schritte) zurück treten. Ich entschied mich für einen Rückzug, um wieder meine eigene Kraft wahrnehmen zu können und mich neu auszurichten. Dazu gehörte auch, wie ich mit CFI umgehen wollte, wie ich Menschen davon erzählen wollte bzw. ob ich es noch wollte. Es gab noch andere Dinge, die sich für mich nicht rund anfühlten (diese tun es immer noch). Es geht um die Art und Weise, wie man Interessierte dazu bringt, einzusteigen. Das ging für mich so überhaupt nicht. Deshalb auch mein Webinar, anders und aus dem Herzen heraus. Dass es mit den Live-Webinaren nichts wurde, nehme ich hin. Sollte wohl nicht so sein. Doch die eine Aufzeichnung des Webinars sagt eigentlich alles aus und ist auch jetzt wieder öffentlich.

Es tut mir leid, wenn manche sich verwirrt fühlten, weil ich alles erst mal auf privat gestellt hatte. Doch ich brauchte Zeit, um meine eigene Richtung wieder zu finden.

Zu den Fragen, die jetzt nach und nach bei euch auftauchen, möchte ich sagen, wir hatten unterschiedliche Zeiten solange ich bei CFI bin. In den ersten Wochen (Februar/März) lief alles ganz schnell an. Dann kam (wohl durch all die Rückläufer der Planeten und dementsprechend die Tiefentransformation bei uns allen) eine Zeit, in der wenig passierte und sich auch bei mir Zweifel einschlichen. Seit einigen Wochen geht es wieder vorwärts, was bedeutet, es schreiben sich mehr Menschen ein und es fließen regelmäßiger Spenden. Dadurch, dass ich einen inneren Abstand zu CFI eingenommen habe und auch jetzt noch lebe, läuft alles viel entspannter für mich ab und ich kann mich den Dingen widmen, die jetzt umgesetzt werden wollen (und das ist derzeit nicht wenig😉 ). CFI nimmt nicht mehr den ganzen Raum ein, wie das zu Anfang war. Auch etwas, was ich erkennen und lösen durfte …

Mein Fazit derzeit, CFI ist eine Möglichkeit, sich eigene Fülle zu erschaffen, wenn man einiges dabei weiß und beachtet. Es geht nicht von allein. Man sollte sich bewusst sein, dass es nur dann weiter geht, wenn sich neue Menschen einschreiben und wenn man anderen davon erzählt. Und man sollte auch immer daran denken, dass jeder für sich verantwortlich ist und die Möglichkeit hat, sein Team aufzubauen. Wie lange es dauert, bis man wirklich die 7 Stufen durchlaufen hat, hängt von vielen Dingen ab. Doch sehe ich es so, dass man sich auf einige (mehrere) Monate einrichten sollte. Viele Menschen geben zu früh auf und meinen, da sich nichts bewegt, lassen sie es sein und sagen noch „Was sind schon 200,- €?“

Das wiederum finde ich schade, wenn auch in manchen Situationen verständlich. Vor allem, wenn man beachtet, dass jeder von uns an einer anderen Stelle seines Lebensweges steht. Doch ich sehe es bei mir. Es ändert sich so viel und warum nicht auch das eigene Verständnis und wie man mit CFI umgeht, anpassen und erneuern?

Eins kann ich euch versichern, ich habe bisher bei der Abwicklung größtenteils positive Erfahrungen gemacht. Der Support ist erreichbar und antwortet zügig. Geld auszahlen funktioniert gut (innerhalb von 3 Tagen hat man sein Geld auf dem Konto). Das geht zwar erst ab der Stufe 4.1, aber es ist eine gute Möglichkeit, wenn man mal Geld zur Überbrückung braucht oder sich den Einsatz wieder auszahlen lassen möchte.

Auf meiner neuen Seite: https://wunderzeiten.wordpress.com/

findet ihr weiterhin alle Infos zu CFI, die Fragen und Antworten, Projekte und wie das geht mit der Anmeldung und der Seite. Auch das Kurzvideo und die Webinaraufzeichnung sind dort wieder frei geschalten.

Aus meiner Sicht und da, wo ich heute stehe, kann ich sagen, dass ich durch CFI schon die ersten Schritte in Richtung meiner Träume gehe, jetzt und voller Freude🙂 … denn ich fühle, es ist die Zeit, dies jetzt anzugehen und wir bekommen Rückenwind🙂

Wer sich mir anschließen möchte und sich ebenfalls durch ein Konto bei CFI sein Traumprojekt verwirklichen möchte, kann sich gern bei mir melden🙂

PS: Und es gibt Crowdrising, ein ähnliches System mit einer Einstiegssumme von 20 $, die man nach dem Ersten, der sich auf Empfehlung einschreibt, schon wieder raus hat. Dabei fließen die Gelder sofort auf das eigene Konto, ohne Gebühren!

Deutsche Erklärungen gibt es bei mir und Infos hier:

https://wunderzeiten.wordpress.com/crowdrising 

http://www.crowdrising.net/

Eine weitere Möglichkeit flatterte mir eben herein🙂

https://wunderzeiten.wordpress.com/1-euro-wird-zu-fuelle/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s