Erste Erfahrungen mit dem Wasserfilter AcalaQuell

Nachdem ich mich mit dem Wasserfilter beschäftigt hatte, bestellte ich ihn und war erstaunt, dass er am nächsten Tag schon bei mir eintraf. Das Auspacken und Ausprobieren war recht spannend😉 … doch noch mehr, wie würde das erste gefilterte Wasser schmecken?

Doch erst mal zur Handhabung, er sieht so aus (ich habe mir den Dunkelblauen ausgesucht, es gibt ihn auch in hellblau, weiß, grün und purple):

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie man sieht, ist in der Mitte die Kartusche, die man ca. alle zwei Monate auswechseln sollte. Diese kann man leicht nachkaufen. Sie filtert also die Schadstoffe heraus und ist in drei Schichten unterteilt. Nachzulesen ist das alles auf der Seite: Wasserfilter-Ersatzteile

Und hier ein interessantes Video:

Mit der Lieferung bekommt man eine Bedienungsanleitung, die einen recht gut zeigt, wie alles funktioniert.

Es geht also alles leicht, Wasser einfüllen, durchlaufen lassen … trinken🙂 … oder auch für andere Dinge nutzen (z.B. zum Kochen, Waschen, Haare waschen …).

Das Wasser schmeckt weich und sanft und man möchte mehr davon😉

Ich habe mir auch noch Trinkflaschen gekauft, die aus einem besonderen Material bestehen und ohne Weichmacher hergestellt sind. Diese sind ideal für unterwegs.

Eine Bestellung des Wasserfilters, der Zubehörteile, der Trinkflaschen und einiges mehr ist also auf der Herstellerseite möglich oder bei Amazon, wo ihr die generierten Links benutzen könnt, um mich hier bei meiner Blogarbeit zu unterstützen. Dafür sage ich schon mal Danke🙂

Herstellerseite: http://www.acalawasserfilter.de/

Amazonlinks:

AcalaQuell® Swing

Acala Quell Swing hellblau – Aktivkohle Wasserfilter

Acala Quell Swing dunkel-blau

Acala Quell Swing weiß

Acala Quell Swing hellgrün

Acala Quell Swing purple

Zubehörteile

Kartusche Wasserfilter AcalaQuell One

Mikroschwamm für Wasserfilter AcalaQuell One und Acala Quell Swing

Trinkflaschen:

Tritan Trinkflaschen 0,5 Acala Sparset mit Blume des Lebens

Acala Trinkflaschen optimal Set aus Tritan mit Blume des Lebens

Tritan Trinkflaschen 0,75 Acala Sparset mit Blume des Lebens

PS: Ich möchte meine Erfahrungen mit solchen und ähnlichen Alternativen sammeln und immer mal wieder darüber berichten. Ihr könnt das oben unter „Alternatives“ mitlesen.

2 Gedanken zu “Erste Erfahrungen mit dem Wasserfilter AcalaQuell

  1. Liebe Heike,
    ganz lieben Dank, für all das von Dir geschriebene in den letzten Tagen und immer spüre ich dabei unsere ähnliche Schwingung, liebe Seelenschwester. Es ist so wahr, was Du zuletzt beschreibst, dass eben jeder Einzelne seinen ganz individuellen Weg hat und wie wichtig es ist, sich selbst treu zu bleiben bzw. ganz bei sich selbst zu sein und zu bleiben und ja, da gibt es auch mal einen Umweg oder Verzögerung, alles ist wie es ist! Das ist auch der Grund, warum ich nur über mein eigenes Erspürtes, Erfühltes und Erkanntes schreiben kann und heute ist es der Wasserfilter. Als ich mir die Erklärung zum Wasserfilter per Video angeschaut habe, bekam ich leichte Kopfschmerzen (habe ich fast nie) und mir war klar, dass ich damit als Lichtwesen nicht in Resonanz gehe (übrigens auch nicht mit CFI, aber das ist ein anderes Thema). Zum einen kann ich den für mich komplizierten Erklärungen gar nicht folgen und weiß somit auch nicht, ob dies nun der Wahrheit entspricht oder nicht. Zum anderen ist es doch auch wieder etwas, das einmal gekauft, immer wieder erneute Zahlungen nach sich zieht und auch zu einer Abhängigkeit wird. Ich habe mich gefragt, was denn auf einer dahinterliegenden Ebene den Verkauf fördert und die Antwort kam – es ist die Angst des Menschen vor Krankheit und wieviel milliarden Produkte auf dem Markt können nur verkauft werden, weil zuvor die Angst im Menschen geschürt wurde. Also ich bin auf jeden Fall nicht hier, um mich dem zu unterwerfen, ich bin hier um alles anzuerkennen was ist, zu transformieren oder zu entlassen, was nicht länger meinem höchsten Wohl dient. So habe ich nun meine ganz individuelle Art gefunden, mit jeglichem Wasser umzugehen, indem ich es liebe, mit ihm spreche und ihm alles entziehe, das nicht seinem höchsten Wohl dient und ich fühle die Liebe zum Wasser so sehr, dass mir zur Zeit noch die Tränen der tiefen Berührung kommen, wenn ich mit ihm in Kontakt bin. Geht es denn in Wahrheit nicht darum, dass wir uns unseres riesengroßen geistig seelischen Schatzes wieder erinnern und in unsere wahre Schöpferkraft kommen? Ich weiß nicht, wie ihr das empfindet, doch für mich ist das alles was ich wirklich brauche – mein Selbst und aus diesen Selbst heraus ist alles möglich!

    Aus tiefer Verbundenheit
    sende ich Dir, liebe Heike
    und allen Lesern lichtvolle Herzensgrüße
    Astrid

    • Hallo Astrid,
      das ist hier ein weites Feld, in dem jeder seins finden darf.

      Ich selbst freue mich darüber, dass es Menschen gibt, die ihr Wissen und ihre Beobachtungen in der Natur nutzen, um etwas nachzubilden, was uns für den Moment hilft. Ich bin froh, diese Möglichkeit gefunden zu haben. Was die Angstgeschichten angeht, mag es für manche stimmen, für mich nicht. Angst vor Krankheit habe ich abgelegt, nach all den Heilungen, die ich selbst erleben durfte …

      Ich weiß nicht, was für dich kompliziert ist, sehe ich doch beim Anschauen des Videos und den Erklärungen sofort dieses Bild eines Baches vor mir, mit Steinen und Kiesel und wie es munter plätschert. Genau so empfinde ich es, wenn ich dem durchlaufenden Wasser zuschaue😉 es ist fast meditativ, geht ganz sanft und erinnert an den Ursprung, an eine Quelle🙂

      Auch wenn man ab und zu Teile nachkaufen muss, sehe ich das hier nicht als Abhängigkeit. Wenn ich es nicht mehr nutzen möchte (oder irgendwann qualitativ anderes Wasser zur Verfügung steht), dann höre ich eben damit auf.

      Ich kann mir kein Urteil erlauben, ob „besprochenes“ Wasser genauso hochwertig und schmackhaft ist wie dieses gefilterte … und wenn das für dich reicht, dann ist ja gut.
      Ich erfreue mich einfach daran, wie schmackhaft es jetzt ist und wie weich es sich anfühlt. Und das möchte ich mitteilen, allen erzählen, damit auch die es nutzen können, die eine Resonanz spüren.

      Wir haben Kräfte in uns, da stimme ich dir zu. Nur gibt es auch Dinge, die sich „erdlich“ lösen lassen und diese dürfen wir ebenso nutzen. Vielleicht ist es so, dass es geistige Lösungen gibt und materielle … und die einen nutzen diese und die anderen jene, doch alle haben ihre Berechtigung … ich denke, das zeigt sich in der nächsten Zeit noch verstärkter, wenn wir beginnen, all das umzusetzen und in unser Leben zu bringen, was wir bisher gelernt bzw. wieder erinnert haben😉

      Liebe Grüße
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s