Aufruf an alle Weltenwandler

Hallo ihr Lieben,

ich nehme an, es gibt unter euch einige Weltenwandler oder anders ausgedrückt, einige, deren Welt sich gerade vollkommen verändert. Ich sehe das bei mir. Seit einigen Wochen folge ich dem Fluss, miste aus, erneuere, lasse los und fühle mich, als ob ich in den Startlöchern stehe, um an einen neuen Ort zu gehen. Ich sitze hier schon fast auf gepackten Koffern und habe einige Umzugskisten stehen😉

Deshalb frage ich euch, gibt es noch jemanden oder mehrere, die ähnliches erleben? Seid ihr euch auch sicher, euer bisheriges Leben (und damit euren bisherigen Wohnort) verlassen zu wollen, um das leben zu können, was aus euch heraus gelebt werden möchte?

Ich bin mir sicher, dass ich diesen Schritt jetzt gehen werde … doch da sich das Ganze so anders gestaltet und ich zwischen Phasen des Mitfließens und Phasen der Orientierungslosigkeit hin und her pendle, frage ich mich, ob wir das nicht gemeinsam leichter und besser hinbekommen. Deshalb mein Aufruf an euch:

  • Möchtet ihr euch mit mir austauschen?

  • Wollen wir uns mit unserem Erleben gegenseitig Impulse geben?

  • Besteht eurerseits Bedarf, sich darüber zu unterhalten, wen es wo hin zieht, wer ähnliche Ziele hat, wo es vielleicht gemeinsam weiter gehen kann … ?

  • Vieles ist möglich, erst mal hier in den Kommentaren, mit mir per Mail (und somit nicht öffentlich) oder auch mehrere per skype oder FB …

Morgen ist wieder Neumond. Wie immer nehme ich dies zum Anlass zu schauen, was will erneuert werden, was mag gehen, wo möchte ich mich öffnen, was zeigt sich? So kam mir dieser Impuls heute morgen bei meinem Ausflug in der Natur. Die Stille bringt mir oft Impulse, die ich als wichtig empfinde und die in diesem Moment klar erscheinen.

So komme ich zu meinen Wünschen und Bildern:

Ich sehe mich an der Ostsee, direkt oder im näheren Umfeld, derzeit von der Insel Usedom/Vorpommern über Prerow/Darß, Insel Poel bis Travemünde … vieles ist möglich. Es zieht am meisten Travemünde, dort kenne ich mich aus. Etwas klingt auch bei Usedom/Vorpommern, nur war ich dort noch nie (was wiederum seltsam ist, doch so etwas begegnete mir schön öfter).

Mir fällt auf, dass sich die Wohnungssuche wie gehabt als umständlich und wenig erfreulich zeigt. Immer wieder bekomme ich den Impuls, dass es anders und leichter gehen darf. Nur wie … keine Ahnung😉

Ich lasse derzeit auch offen, ob ich nun allein an einen neuen Ort ziehe oder sich mir Menschen anschließen, wo es passt (was natürlich schon schön wäre🙂 ).

Also, ihr lieben Weltenwandler🙂

  • Habt ihr Lust, dies mit mir gemeinsam anzugehen?
  • Habt ihr dazu Ideen oder Vorschläge?
  • Wer hat Erfahrungen, die er teilen mag?
  • Steht ihr an ähnlichen Stellen in eurem Leben?
  • Wie seht ihr das, was genau ist jetzt, mit den Mitteln, die da sind, möglich?

Ich freue mich auf unseren Austausch, neue Ideen und vielleicht auch entstehende Gemeinschaften oder Freundschaften🙂 … lasst uns als WELTENWANDLER weiter gehen🙂 (hach, ich finde das Wort sooo schön … grins)

Noch ein paar Gedanken: Es geht mir hier einfach um Informationen, um ein Heraustreten aus der Höhle oder dem „Schneckenhaus“, um ein sich Zeigen und darum, ein Miteinander zu finden für all Jene, die dies wünschen. Dabei treffen es die Worte „Gemeinschaft“ oder auch Gruppe nicht mal so ganz, ich mag es einfach mal „Weltenwandler“ nennen, bis sich mir/uns etwas anderes, passenderes zeigt (vielleicht habt ihr ja eine Idee?) … denn oft sehe ich, dass sich Gemeinschaften bilden, die durchsetzt sind von Regeln, Geboten, Vorstellungen, die sich einfach „zu“ anfühlen. Das ist nicht das, was ich mir wünsche!

Ob und wie es anders geht, kann ich hier noch nicht definieren, doch in mir ist da was, das mir immer wieder sagt, dass ich ähnliches kenne (wahrscheinlich aus Leben wie in Lemuria …). Einfach ein Miteinander, offen und liebevoll ♥

PS: Neues von heute … Neumond … neue Wege?

Wer geht mit über die Brücke ... hin zu einem neuen Ort?

Wer geht mit über die Brücke … hin zu einem neuen Ort?

 

19 Gedanken zu “Aufruf an alle Weltenwandler

  1. Hallo liebe Heike,

    Ich sitze ebenfalls auf Umzugskartons, aber kann leider noch nicht dorthin ziehen, wo ich wirklich hin möchte. Wir, die Kinder und ich bleiben noch am Ort, weil ich eine Ausbildung zur psychologischen Beraterin mache, die noch fast ein Jahr dauert und die beiden zur Schule gehen, die sie teilweise schon zur 8./9. Klasse „geschafft“ haben. Außerdem fehlt uns bisher noch ein finanziellen Polster. ..

    Mich zieht es aber ebenfalls an die Ostsee. In Mecklenburg-Vorpommern kenne ich mich gut aus. Besonders möchte ich aber nach Glücksburg, bzw. Irgendwohin Nähe Kiel.

    Geplant ist dieses Vorhaben für innerhalb der nächsten 4-5 Jahre. Solange werden wir wohl in der neuen Wohnung bleiben, die wir Ende dieses Monats beziehen. Wenn nichts unvorhergesehenes geschieht, durch das sich meine Wünsche fruher erfüllen…

    Ganz liebe Grüße Heike

    Von Samsung Mobile gesendet

    • Hallo Heike,
      danke dir für deine Rückmeldung🙂
      Vielleicht ist ja deine neue Wohnung auch schon ein Schritt in diese Richtung? Aber schon interessant, dass es dich auch nach Norden zieht😉
      Sei lieb gegrüßt!
      Heike

  2. Liebe Heike,
    wie schön, dass du das ansprichst!
    Auch ich beschäftige mich seit langem mit Umzug in eine Gegend, die ich als einen „friedlichen, schönen und harmonischen Ort“ bezeichne. Nur weiß ich noch nicht, wo das sein wird – in jedem Fall spielt das Meer oder ein riesiger See eine wichtige Rolle. Aber wie du schon sagst, die Wohnungs- bzw. Haussuche gestaltet sich als sehr schwierig. In meinem Fall muss es ein Haus mit passendem Grundstück sein wegen meiner Katzenkinder, die Auslauf brauchen, den sie jetzt haben, ich aber nicht glücklich in dieser Gegend bin, in der ich jetzt lebe.
    Ich weiß aber auch, dass auf Grund dessen, was gerade um uns herum geschieht, jeder im Augenblick, dort wo er gerade ist, sich am richtigen Platz befindet. In diesem Ort leben wir noch verhältnismäßig sicher – es wir noch viel geschehen in diesem Jahr.
    Ich würde mich gern mit dir austauschen, jedoch nicht öffentlich.

    Liebe Grüße
    Brita

  3. Guten Morge liebe Heike,
    du packst es an …! Großartig und – wie du weißt – ich bin dabei !
    hab viele Ideen und einiges ausprobiert, WG’s und größere Gemeinschaften.
    Die Zeit ist jetzt da, sich zu finden und gemeinsam etwas aufzubauen, außerhalb des alten Systems eine Keimzelle entstehen lassen für ein autarkes Leben wie wir es uns wünschen!
    Unsere göttliche Schöpferkraft zusammen zu bringen und einzusetzen für die Erschaffung eines Seins in Schönheit und Freude ! Ich bin voller Vorfreude und habe die Ärmel bereits hochgekrempelt😉
    Zeigt euch, liebe Träumer eines neuen Morgen, lauscht eueren Seelen-Impulsen und bringt euch ein .
    Herzlich willkommen !

    Segensgrüße von Brigitte

    • Hallo Brigitte, ja mal schaun, was das heute hier bewegt😉 einiges kommt schon ins Laufen und ich sehe, es scheint eine „Zeitqualität“ bei vielen zu sein. Wir bleiben in Verbindung🙂
      Liebe Grüße

  4. Liebe Heike
    Nach dem ich deinen neuen Beitrag gelesen hatte, setzte ich mich, einem Impuls folgend vor ein Blatt Papier und schrieb meine Gedanken auf, die ich gerne mit dir teilen möchte:
    „Bewusstsein wird sich bewusst
    Was hatte ich mir da nur eingebrockt?
    Mein Entschluss, mir selber bewusst zu werden, endete in Widrigkeiten. Dabei hatte ich mir alles so leicht vorgestellt: Ich nehme hiervon ein wenig und füge davon eine Prise hinzu, nehme einen ordentlichen Schuss guten Willen und schwelge dann in meinem Glück.
    Und dann kam alles ganz anders. Ohne Orientierung stand ich da – überfordert, ausgeliefert, leidend. Als ich es nicht mehr ertragen konnte, zog ich mir die Decke der Täuschung über und redete mir alles schön. Doch die Decke war dünn. Ein Sturm, eine Erschütterung ließ sie reißen und die Wirklichkeit stand wieder vor mir. Ich schaute mich um und sah viele andere Bewusstseine. In meiner Not ging ich auf sie zu. Vielleicht konnten sie mir helfen?
    Zu erkennen, dass es ihnen ebenso ging wie mir, fiel mir sehr leicht. Doch da war noch etwas, etwas Fremdes, Unerkanntes. An jedem einzelnen haftete es wie ein Anhängsel, welches die Harmonie ins Verborgene gezwungen hatte. Neugierig trat ich näher heran. Ich erkannte, es handelte sich lediglich um eine Information. Diese Information heißt Angst.
    Ich schaute mich an und erkannte bei mir das gleiche Anhängsel.“

  5. Hallo Heike!
    Ich bin letztes Jahr schon Umgezogen,Wohnung suche gestaltet sich-bei mir-ganz gut.Wenn die Zeit da ist,dann öffnet sich Tür und Tore.
    Da ich alles verkaufen/an Flüchtlingen verschenkt habe/oder fast alles.“mit leichte Gepäck“ War das Motto,War es einfach..
    Nur ich weiß,es ist noch nicht DEN richtigen Raum.Es ist schon soweit,stehe schon in DEN Start Löcher…bekomme aber kein „Go“erst ab Oktober.Energie sind anders,Kollektive Themen werden zw.juli-Ende Sept.durch die Energie noch verstärkt.(Maya-Kalender).Was bei vielen die Zeitqualität nicht hergibt :Umziehen..Ich bin nicht die einziger…Aber zwecks Ort/und Räume,zeigt sich-für mich genauere erst ab ende September…Für viele die ich kenne,und ich gehöre dazu-ist es bestimmt nicht d.letzten Raum…Denn,der richtiger Raum kommt wenn der Auftrag da ist…Und solange der Auftrag nicht „frei gegeben“ist/wird …wird der raum auch nicht „Preis/freigegeben“.
    Ich freue mich auf gleichgesinnte..und auf deine/eure Erfahrungen

  6. Liebe Heike,
    Du sprichst mir von Herzen.Es geht mir genau so und das seit 2013 bin in Luxor/Ägypten.Jetzt habe ich hier zuhause,aber der Wunsch weiter zu ziehen ist sehr stark,weist aber nicht wohin.Ich weis nur das ich kein festen Wohnsitz will und möge mich Gott hüten in den alten System rein zu gehen.Habe all das gesparte Geld ausgegeben,bin auf 2 Koffer.Es gibt aber auch kein Land oder Ort der mich hin ziht.Ob ich Dir mit mein schreiben helfen kann ,das weis ich nicht,aber ganz sicher eine Bestätigung das mehrerer so geht wie Dir.Wenn Du willst können wir in Kontakt bleiben.Ich Frage mich was mit mir los ist,habe immer ein fest Sitzt gewollt und eine nette Umgebung.Wo hin wollen wir gehen?Sacgkasse oder Erleuchtung?Möge Gott und wir uns selbst gegenseitig helfen!!!Danke für die Ehrlichkeit und Offenheit!!

    Liebe Grüße von Teuta

  7. Liebe Heike,
    auch wir haben nun die ersten Umzugskartons im Flur stehen und wissen immer noch nicht, wohin es nach Dubai gehen wird: Deutschland? Schweiz? Und wenn ja, wohin dort? Ich bin ebenso fleißg am Ausmisten und kann es noch gar nicht fassen, wie flexibel wir uns in jeden Tag bewegen, so ganz ohne konkrete Pläne – außer, dass mein Flugticket nach Frankfurt schon gebucht ist… Ich wurde übrigens in Travemünde geboren. In einem Krankenhaus nahe Timmendorfer Strand.🙂
    Ganz liebe Grüße von
    Sabine
    schöpfergötter.de

  8. Hallo Heike,

    ich war heute morgen schon etwas überrascht deine Botschaft zu lesen.
    Ich überlege seit einem Jahr ob ich meinen alten Indienrucksack wieder befüllen sollte und habe seit drei Monaten Ostseeluft im Riechgang. Die Ostsee habe ich seit 13 Jahren nicht mehr gesehen, aber schnuppern kann ich sie noch.
    Da ist aber noch kein Auslöser bei mir mich von hier fortzubewegen. Kann auch sein das ich von meinem Platze weggelockt werden soll.
    Du weißt das WIR Deutschland Kerngebiet räumen sollen, wie es sich die NWO wünscht.

    LG, Dirk

  9. Liebe Heike,

    als ich vor 1 1/2 Jahren in meine jetzige Wohnung gezogen bin, war mir schon klar, dass es nur eine Übergangslösung sein würde.
    Das ist für mich besonders ungewöhnlich, da ich ehr jemand bin, der Veränderungen „scheut“.
    Und Umzüge sind dabei das größte Übel…..
    Wo es hingehen wird steht bei mir noch vollkommen in den Sternen. Das Meer wird es jedoch sicherlich nicht sein.
    Wenn die Zeit reif ist, wird es sich zeigen.
    Ich empfinde es so ähnlich wie Marianne. 1/2 Jahr noch…. so in der Richtung sagt mir mein Gefühl. (auch wenn mich die Zustände, in denen ich mich seit gut drei Wochen befinde oft daran zweifeln lassen)
    Manchmal möchte ich auch sofort hier weg, aber dann merke ich, dass es neben dem Wunsch einen besseren Ort zu finden, auch ein Weglaufimpuls ist, der mich ungeduldig werden lässt.
    Im Moment habe ich auch noch genug mit Transformation und Heilung zu tun, so dass es meine Kraft gar nicht erlauben würde, einen solchen Schritt zu wagen.
    So werde ich versuchen heute zum Neumond mich innerlich auf das Neue auszurichten und mir meinen zukünftigen Ort auszumalen….

    Herzlichen Dank und gutes Gelingen Dir

  10. Hallo liebe Heike,
    Nachdem ich heute deine Botschaft gelesen hatte fühlte ich mich bestätigt in meinen Gefühlen, die ich und meine Familie seit längerem haben. Dieses Gefühl des losgehens alles hinter sich zu lassen und irgendwo mit lieben und gleichgesinnten Menschen etwas aufzubauen das ganz anders ist als alles was wir je erschaffen haben. An einem Ort der von Wetterphaenomenen so gut wie verschont geblieben ist.
    Der Ort sollte warm und trocken sein so das viel in der Natur gelebt werden kann mit einem See oder angrenzenden Wasser. Oh ja davon träumen wir und wir wissen das dies möglich ist, das einzige was es dazu braucht ist eine ordentliche Portion Mut und Humor. Denn das was wir da vorhaben ist so ziemlich alles andere als verrückt, aber sollen wir nicht verrückt sein? Wir sagen ja lasst uns verrückt sein und endlich das tun für was wir hierher gekommen sind.
    Lasst uns hiermit anfangen jetzt ist es Sommer wenn nicht jetzt wann dann?
    Wir sind dabei.

  11. Pingback: Neumond … neue Wege? |

  12. Hallo ihr Lieben,
    ich danke euch allen erst mal für eure Rückmeldungen🙂
    Mir kommt es so vor, als ob dadurch ganz viel in Bewegung kommen möchte, wie genau, wird sich noch zeigen. Doch wie ihr seht, geht es vielen von uns ähnlich, was beruhigt, was aber auch zeigt, dass wir miteinander viel bewegen werden🙂
    Lasst uns mal diese Tage erfühlen und alles an Impulsen sammeln …
    Grüße an alle!
    Heike

  13. Auch ich habe vor, mir im September ein neues Domizil, zum Wohnen und Arbeiten anzu-
    schauen. Der Flug ist schon gebucht. Ich freue mich schon rießig.
    Herzliche Grüße an Euch Alle, Ihr Lieben.

  14. Ja, sitze jetzt oft in meinem eigentlich heiß geliebten Garten und denke darüber nach, weg zu gehen und einen neuen Ort zu suchen. Nur was genau suche ich denn?
    Denke sehr oft darüber nach und bin mir fast sicher, dass es nicht nur der Ort ist, den ich wechseln will. Alles, eigentlich alles möchte ich nicht mehr so, wie es bisher noch ist – nur, da sind die Menschen in meiner Umgebung, die mir mehr oder weniger auch sehr wichtig sind – die aus verschiedenen Gründen nicht mit mir kommen können/wollen. Hinzu kommt – wie wahrscheinlich bei sehr vielen bei uns – die Frage, wie soll ich es finanzieren (ja, Vertrauen, ich weiß – klappt leider noch immer nicht so richtig bei mir!).
    Dann die scheinbar quälend langsamen Veränderungen. Hinzu kommt, dass ich hier scheinbar, bis auf 2 Menschen, noch immer ziemlich „alleine“ bin mit meinem Fühlen, meinen Ansichten, meinen Erwartungen, meinen Hoffnungen, meinem Wissen usw. Das ist oft zu schwer (ich weiß aber, dass es sehr vielen genauso geht).
    Scheinbar muß bei mir eben doch noch das Eine oder Andere gelöst und transformiert werden.
    Vielleicht schließ ich mich dann ja auch an.

    Herzensgrüße an Alle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s