Schaut euch den Himmel an

… er sieht wieder mal grauenvoll aus. Dicke Schlieren kreuz und quer zeigen, was man versucht …

Es geht auch anders, so wie an einigen Tagen in der letzten Woche. Wunderschöne, weiße Quellwolken zierten den strahlend blauen Himmel und die Sonne durfte so klar ihr Licht und ihre Kraft entfalten. Doch zunehmend am Abend kam eine graue Suppe daher, die alles in ein diffuses Licht tauchte und gleichzeitig eine seltsame Schwingung mitbrachte. So auch vorgestern und gestern abend … und heute morgen beim Aufstehen sieht es nicht anders aus.

Meint man, damit alles aufhalten zu können? Meint man, damit die Menschen klein zu halten und aus ihrer Schwingung zu katapultieren? Oder sollen bestimmte Ereignisse verschleiert bzw. aufgehalten werden?

Ich meine, all das wird nicht möglich sein, versuchen „sie“ auch noch so sehr, die Manipulation in die Höhe zu treiben. Wir sehen, was geschieht! Wir spüren, was sich bewegt! Wir wissen, was sich jetzt ändert!

Seit dem letzten Neumond ist wieder etwas anders. Viele Stunden und Momente mit innerem Frieden, einer Zeit, in der tiefste Integration stattfand und viele von uns wieder mal neu justiert und ausgerichtet wurden. Für manch einen ging es noch mal hinein in bestimmte Felder, um zu erkennen … hier wurden Dinge klar gesehen und Träume losgelassen, die der Verstand mit Bildern gefüttert hatte. Manches wird sein, nur anders, anderes wiederum zeigt sich, damit wir lernen und verstehen.

Die Entwicklung ist nicht aufzuhalten, weder durch Angstgeschichten, durch globale Ablenkungen oder eben diesen grauen Himmel. Meinem Gefühl nach werden wir diesen Sommer noch einiges erleben, was uns in einen Herbst bringt, der andere und neue Dimensionen öffnet. Dimensionen, die mit dem, was sich als Wünsche und Träume in uns findet, vielleicht am Rande zu tun haben werden. Denn vieles davon ist in inneren Bildern entstanden, in denen wir dies eingewoben haben, was wir kennen und was wir erinnern (z.B. aus Lemurien/Atlantis …). doch jetzt ist jetzt und hier ist hier! Wir können diese Bilder neu anpassen, angleichen und mit dem verweben, was im Moment machbar ist. Doch geht dies nur, wenn wir uns dafür öffnen, bereit sind, alles zu sehen, was herein kommt und die Dinge so anzunehmen, auch wenn sie in einem ganz anderen „Kleid“ erscheinen. Doch dahinter stehen Kräfte, die uns führen und unterstützen … und somit kann niemand diese gesamte Entwicklung aufhalten, auch niemand, der meint, weiter manipulieren zu können!

Öffnen wir uns dafür, dass wir unsere Macht jetzt immer mehr entfalten! Sehen wir, was dahinter steht! Kommunizieren wir darüber!

… und seien wir offen für Neues, denn das kommt, ganz gewiss🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

10 Gedanken zu “Schaut euch den Himmel an

  1. Hallo Heike,
    ja es hat wieder begonnen. Die Sprühaktionen laufen wieder auf vollen Touren. Zu was die Caimtrails letzten endes dienen ist auch im Netzt nur Spekulation. Bewusstseinskontrolle scheint mir am wahrscheinlichsten zu sein, da ich sofort eine Veränderung meiner Energie bemerke wenn entweder gesprüht oder/ und bestrahlt (HAARP) wird.
    Und eines ist doch klar, egal was auch immer über die Entmachtung der Dunkelkräfte im Netz geschrieben wird, solange die Sprühaktionen laufen, haben sie weiterhin ihre Macht und Kontrolle über uns. Der Himmel verät uns mehr über die Machtstrukkturen als das Internet. Viele der machthabenden Kriminellen sprechen sich für das sogenannte Geoengineering aus, also für die Bewusstseinskontrolle. Und selbst wenn wir dies wissen, scheert es die doch einen dreck und sie bringen uns weiterhin wie die Lämmer auf die Schlachtbank.
    Wissen ohne die Möglichkeit etwas daran zu ändern führt langfristig zu frustration und ressignation.
    Gerstern morgen war ein wunderschöner Tag und abends ballerten sie wieder alles zu.

  2. Ich glaube. egal wo wir uns befinden, der Himmel sieht fast überall gleich aus.
    Und zu dem Kommentar von Lars:
    „Und eines ist doch klar, egal was auch immer über die Entmachtung der Dunkelkräfte im Netz geschrieben wird, solange die Sprühaktionen laufen, haben sie weiterhin ihre Macht und Kontrolle über uns.“
    Wir dürfen niemals vergessen wer wir wirklich sind, welche Macht wir haben. Auf keinen Fall unsere Energie/Aufmerksamkeit in diese von den ANDEREN erzeugten negativen Handlungen geben, sie zwar zur Kenntnis nehmen aber dann auch wieder ziehen lassen.
    Der steinige und scheinbar lange Weg ist in Kürze geschafft – und nur darauf sollte unser Fokus ruhen. Wir haben es doch eigentlich schon geschafft.
    Sieg dem Licht!!!

    • Hallo Jutta,

      ja an das habe ich auch viele Jahre geglaubt, aber selbst wenn die Lämmer den Schlächter ignorieren, werden sie geschlachtet. Ich denke mittlerweile, dass der Glaube von Licht und Liebe gut inzinierte Werkzeuge sind um die Masse ruhig zu halten. Ganz nach dem Motto, so halte auch die andere Wange hin. Auch wenn die Religionen immer weniger Einfluss haben, weil ihnen die Mitglieder wegsterben, so gibt es doch genau diese neue Religion von Licht und Liebe und den himmlischen Mächten die uns eretten. Die Kirche spricht von Engeln die Wissenschaft nun von Ausserirdischen. Es spielt keine Rolle weil wir zwar zusammen die Macht haben aber wir haben kein Einheitsbewusstsein und jeder schaut nur nach sich selbst. Wenn wir es nichtmal schaffen eine Familie unter einen Hut zu bringen, wie wollen wir dann die Welt vereinen?
      Ich akzeptiere zwar, dass auch die Dunkelheit in Gottes Plan vorgesehen ist und dass diese bestimmt vom Schöpfer ganz bewusst plaziert wurde, aber solange man die Chemtrails sieht, kann ich erkennen, wer am längeren Hebel sitzt. Es sind weder Du nich ich noch irgendein Leser dieses Blogs, sonst wären die Sprühaktionen vorbei. Das Kind verschließt seine Augen wenn es Angst hat und denkt, man würde es dann nicht mehr sehen und so sind auch wir.
      Ich will es nicht dramatischer darstellen als es ist, ich möchte nur sagen schau hoch an den Himmel und Du wirst die Wahrheit erkennen, dass sie so lange mir zumindest bewusst ist, seit bestimmt schon 20 Jahren sprühen.
      Natürlich habe ich auch anderes zu tun als mich den ganzen Tag auf die Chemtrails zu konzentrieren und meine Energie dorthin zu geben, aber diese sind nunmal ein Fakt den man nicht beschönigen kann.

  3. Hier in Oberbayern waren gestern trotz zunächst scheinbar wenig Wolken deutliche HAARP Muster am Himmel zu erkennen. Heute Morgen wurde gesprüht, was das Zeug hält. Und nun ziehen Unwetter mit Hagel auf, die die nächsten Tage anhalten sollen. Na so ein Zufall!
    Wir spielen in der Familie mittlerweile das Spiel „Wer sieht das unsichtbare Flugzeug“. Das heisst, wer sieht neben den ganzen Sprühfliegern, diejenigen Flugzeuge am Himmel, die mangels Sprühschweif eben fast unsichtbar sind. Diese gibt es bei genauem Hinsehen nämlich manchmal auch…

  4. Vergessen wir die stetig steigenden Energien nicht, die definitiv für uns arbeiten.
    Also Kopf nicht hängen lassen, ich bin sowas von überzeugt, dass wir es schaffen🙂
    Diese hohen Energien können nur Menschen die in Liebe leben in sich integrieren, alles andere wird wegfallen.
    Aufmerksamkeit auf die „Neue“ Erde richten und Schönes manifestieren…:)

  5. Ich helfe immer bei den Chemtrails mit Hilfe eines Videos von Sharon den Lichtbringer.
    Einfach nachsprechen und schon sind wir mindestens zu zweit. Innerhalb sehr kurzer Zeit verschwinden diese Zeichen bzw. sind wirkungslos! Das ist eine wunderbare Sache.

  6. Hallo,ich habe mich jetzt mit Cloudbustern bzw.Orgoniten auseinandergesetzt und werde mir so etwas bauen.Im Netz gibt es schon sehr viel davon.Damit haben schon sehr viele Menschen Chemtrails aufgelöst und das erfolgreich.Ich bin jedenfalls überzeugt und ich erkenne,das wir viel mehr in der Hand haben.Einfach vertrauen.Ist leicht gesagt aber ein Versuch lohnt sich.

  7. Pingback: Spiritualität & Erwachen: Schaut euch den Himmel an (von Heike Kühnemund) – 11.Juli 2016 | erstkontakt blog

  8. hallo heike,
    auch bei uns verschleierter himmel, tag für tag. ich notiere auf dem kalender man mal die sonne geschienen hat. letzten mon. 2tage, diesen mon keinen tag, abends schaut sie mal ab und zu raus, ganz kurz, aber das ist kein zustand, was die uns antun.
    ja, es kommt was ganz großes auf uns zu, das sagt mir mein gefühl. sie sind am ende, und bald wird es sich zeigen.
    sieg dem LICHT und der WAHRHEIT.
    nähe aschaffenb….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s