Der Krieg tobt

Es hat für mich den Anschein, als ob gerade ein Krieg auf allen Ebenen tobt. Wobei das Wort „Krieg“ vielleicht ein wenig zu hart klingt oder zu krass erscheint, aber es kommt dem trotzdem recht nahe.

Ich fühle Unruhe, Durcheinander, enorme Verwirrtheit unter den Menschen. Ich erlebe, wie immer mehr Dinge nicht oder nur schwer funktionieren. Dinge im Alltag, in virtuellen Welten, bei Firmen und bei eigentlich klaren und einfachen Abläufen. Dies beobachte ich und manchmal bin ich dort auch involviert. Dann heißt es, ganz schnell durchatmen, schauen, wie ich damit umgehe, schauen, wie ich in meinem Feld bleibe, Ruhe bewahren, langsamer werden …

Ich bat meine geistigen Begleiter um ein Bild, wo die Menschheit gerade steht: Ich sah eine Welt innerhalb einer kuppelartigen Welt. Diese war oben offen. Alle schauten nach oben und schienen zu warten …

Auf mein verdutztes Gesicht hin bekam ich als Antwort: „Viele von euch warten schon zu lange! Viele von euch hoffen auf Hilfe von woanders her! Viele von euch sind in diesem Warten verfangen, fast erstarrt!“

Was also tun? Ein weiteres Bild zeigte sich mir: Dieselbe kuppelartige Welt hattte sich verändert. Die „Wände“ lagen am Boden, so dass in alle Richtungen viel Raum und Weite spürbar waren. Die Botschaft dazu ist: „Ihr habt es in eurer Hand! Ihr selbst seid die Veränderung! Geht die nächsten Schritte! Seid hier! Seid im Jetzt! Vertraut!

Für mich sind diese Bilder sehr, sehr stimmig. Denn ich erfahre immer mehr, wie es sich anfühlt, im Herzen zu sein. Es ist gerade mal zwei Wochen her (ich glaube kurz nach dem letzten Neumond), als ich plötzlich klar sehen konnte, was meine nächsten Schritte sind. Seitdem weiß ich es einfach! Seitdem kann ich ganz geduldig schauen, was ist als nächstes dran. Seitdem folge ich meiner Führung und bin gleichzeitig im Hier und Jetzt, was bedeutet, jetzt und mit dem, was da ist, verändere ich meine Welt. Ich warte nicht mehr! Ich schaue nicht mehr „nach oben“ in der Hoffnung, dass endlich irgendwas passiert. Ich gehe … und ich zeige mich, immer wieder offen und somit auch oftmals verletzlich, doch in allen Belangen wahrhaftig. Ich sage „Nein!“, wenn ich ein nein spüre und „Ja!“, wenn es in mir vibriert. Ich schenke Liebe, wenn Liebe fließen mag und empfange diese als Geschenk. Das alles verändert mich … immer mehr komme ich in meinem Herzen an, immer mehr stehe ich zu mir und dem, wer und was ich bin🙂

Gleichzeitig passiert so viel, auf ganz verschiedenen Ebenen. Nicht alles ist für mich sichtbar, nicht alles in diesem Moment wichtig. Ich darf bei mir bleiben, denn das ist der Weg! Auch wenn ich wahrnehme, dass diese immense Veränderung jetzt Fahrt aufnimmt, auch wenn mir im Alltag skurrile Dinge begegnen, ich mit Verwirrung und Verunsicherungen konfrontiert werde, meine Aufgabe ist es, mich um mich zu kümmern. Das hat nichts mit Egoismus oder Ego-Spielchen zu tun. Das ist einfach überlebensnotwendig (oder anders gesagt, für die neue Energie in mir lebens – notwendig) und wichtig, damit die neue Welt entstehen und sich entfalten kann. Denn für mich ist das der Weg!

Bitte schaut und fühlt, was für euch gerade wichtig ist! Bitte tut Dinge, die euch in eurer Mitte halten, die euer Herz erfreuen, die euch Ruhemomente bringen! Erinnert euch immer wieder daran, dass wir alles in uns haben! Wendet eure Erfahrungen und Erkenntnisse an! Vertraut der Stimme in euch und sprecht eure Wahrheit aus! Nur so kann ein Miteinander gehen! Nur so können wir das nach außen tragen, was jetzt geändert, angeschaut und dann gelebt werden will!

Auch wenn dieser „Krieg“ noch weiter tobt, vielleicht sogar noch einen Zahn zulegt, er kann uns nichts anhaben, wenn wir l i e b e n … wenn wir uns lieben, uns wertschätzen und diese Liebe und Wertschätzung teilen. Wenn wir uns zuhören, unsere Ängste anschauen, uns nicht mehr verstecken und im Verborgenen wirken, wenn wir unsere Stärke und Kraft nach außen tragen und unsere Stimmen erheben, dann werden wir ihn leuchten sehen, diesen Weg, der uns führt … immer weiter hinein in eine ganz andere Welt … hinein in die Freude, in die Leichtigkeit, in die Liebe … und somit verändern wir diese Welt❤

img_2068

Wichtiger Hinweis:

Meine Texte dürfen mit Quellenangabe weiter verlinkt und in schriftlicher Form veröffentlich werden. Andere Formen der Verbreitung (als Videobotschaft oder ähnliches) nur nach vorheriger Absprache und mit meiner Zustimmung!