Etwas Bedeutendes geschieht

Seit dem Neumond ist irgendwas merkwürdig. Viele meinen, es wird noch mal alles hochgeholt. Wir bekommen jetzt all das gezeigt, was uns noch davon abhält, weiter zu gehen. Wir sollen hinschauen und erlösen … annehmen und im Jetzt sein. Gelingt euch das?

Ich habe damit so meine Schwierigkeiten und fühle mich wie in einem Ausnahmezustand. Es ist, als ob ich kaum noch auf meine „Werkzeuge“ zugreifen kann, als ob ich mich selbst nicht mehr kenne, als ob alles in mir und um mich herum durcheinander wirbelt und mir ein ganz anderes Bild malt, als ich meine, wahrzunehmen. Ich bin durcheinander. Mich nervt alles, jede Kleinigkeit, vor allem spüre ich überdeutlich, dass eine Veränderung ansteht, eine große, weitreichende, alles betreffende Veränderung. Ich kann derzeit keine Fragen beantworten, Fragen, die vielleicht auch noch wichtig wären. Ich mag aber auch nicht die Stille aushalten und tigere hier mehr oder weniger durchs Netz, um irgendwelche Anhaltspunkte dafür zu finden, was grad abgeht. Es ist anders als sonst, anders und befremdlich. Es funktioniert wenig, ich bekomme es gerade mal so hin, meinen Alltag zu leben und all die Dinge zu tun, die man im Laufe eines Tages so tut. Es ist einfach nur schräg.

Vorhin machte sich innerlich eine Art Verzweiflung breit, die mich veranlasste, raus zu gehen. Dort war es zu Beginn auch nicht besser, eher war mir, als ob ich alle möglichen Felder fühle, diese aber nicht abgegrenzt waren, sondern als Gemisch um mich herum waberten. Mein Inneres fühlte sich aber fast gleich an wie das außen, noch mehr Verwirrung.

Als ich eine Weile unterwegs war, beruhigte sich mein Innen und ich bekam die Überschrift rein: Etwas Bedeutendes geschieht! Das deckt sich mit dem Satz von heute Morgen: Die Welt hält den Atem an! … bezogen auf die Wahlen in den USA … darüber weiß ich zu wenig, um mir ein Urteil zu erlauben. Diese Felder erreichen mich sehr selten … doch irgendwas schwingt im Feld.

Es tauchen auch vermehrt Infos auf, die mal eben so im Radio (wie man mir erzählte) und beim ARD (wie ich bei FB sah) Dinge an- und aussprechen und einfach, fast still und leise ins allgemeine Feld streuen. An meinem Beispiel vom ARD sprach jemand über`s Grundeinkommen, ohne zu bewerten und ganz sachlich, so als ob es das Normalste von der Welt wäre.

Um noch einmal auf die Veränderung zurück zu kommen, es fällt mir enorm schwer, darin zu unterscheiden, ob ich jetzt diese Veränderung gleich und sofort in meinem Leben umsetzen soll oder ob es sich um eine weitreichende und große Veränderung für uns alle handelt. Was bedeutet, dass etwas kommt, was sowieso alles über den Haufen wirft. Natürlich tendiere ich eher zu letzterem, obwohl ich es mir abgewöhnt habe, mich auf Voraussagen und Termine einzuschwingen und somit ins Warten zu geraten. Darum geht es hier aber auch nicht. Es geht darum, die Feinheiten heraus zu filtern und zu schauen, was eben jetzt dran ist. Dieses Jetzt ist es, was mich ebenso nervös macht und sich längst nicht so leben lässt, wie ich es schon vor einiger Zeit kannte und wie ich es mir zutiefst ersehne. Denn die Leichtigkeit und Freude, die alles durchdrungen haben, sind auf mysteriöse Weise verschwunden. Verwirrung, Zweifel und dieses schräge Gefühl bestimmen derzeit mein Empfinden. Es gibt Momente, wo es hilft, wenn ich lese, dass alles in uns neu justiert wird, wir total umgebaut werden, uns neu ausrichten, immer wieder ausrichten … doch diese Momente sind kurz und nicht anhaltend.

Was da also Bedeutendes geschieht, hat so noch niemand vor uns erlebt. Wie wir damit umgehen können, dürfen wir wohl auch selbst heraus finden und uns immer wieder darin üben, hier zu sein. Wie alles weiter geht … diese Frage stellt sich wohl fast jeder von uns.

Mir fehlen grad die Worte für mehr … es war schon ein ziemlicher Akt, meine Gefühle so auszudrücken, dass sie verständlich rüber kommen …

img_2487

 

2 Gedanken zu “Etwas Bedeutendes geschieht

  1. Pingback: Was für eine Welle … |

  2. Pingback: Etwas Bedeutendes geschieht – It begins

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.