Nur ein Schritt …

Oh, also ich befinde mich da gerade in einer Situation, die ich hier teilen möchte, obwohl sie sehr privat ist. Doch finde ich es wichtig, davon zu erzählen, weil sie so viel in mir bewegt …

Nach all den Los- und Freilassprozessen der letzten Tage kam noch etwas für mich Bedeutsames hinzu. Dazu muss ich ein wenig ausholen … ich hatte vor 5 Jahren bei einem Autokauf finanzielle Unterstützung bekommen und es versäumt, dies dem Amt mitzuteilen (bzw. wusste es einfach damals nicht, dass ich es hätte mitteilen sollen). Darauf hin bekam ich einen Bussgeldbescheid und einen Rückzahlungsbescheid von mehr als 4000,- €, den ich seit diesen 5 Jahren in Raten abzahlte. Nun schaute ich mir an, was da noch an Restsumme übrig blieb und stellte erschrocken fest, wenn ich so weiter abzahle, dauert das noch mal 5 Jahre.

Oh nein, da wehrte sich alles in mir und es war das erste Mal, dass ich den Impuls spürte, etwas anders zu machen. Nicht, wie bisher, im Mangeldenken zu verharren und mich kleinhaltend zu diesen Raten durchzuringen, auf all das zu schimpfen und dem dadurch noch mehr Energie zu geben.

Ich öffnete mich einem neuen Gedanken: „Was, wenn ich jetzt den Gesamtrestbetrag ablöse?“. Ich schluckte, war das nicht wenig und würde ein riesen Loch in mein Konto reißen … was tun? Ich konnte jedoch diesem Impuls nicht ausweichen und so machte ich heute Nägel mit Köpfen: ich ließ das Geld los, ließ es fließen und zahlte den Restbetrag ab. Uff … ein Blick auf mein Konto löste Verschiedenes in mir aus. Es war fast irreal, dass ich kein Wehmut aber auch keinerlei Existenzangst sondern eher Neutralität spürte. Sehr seltsam! Ich fühlte mich dagegen enorm befreit, nehme einen Raum wahr, wo vorher keiner war, fühle mich befreit, wo vorher Enge war, fühle mich leicht, wo vorher etwas Schweres an mir hing. Hm … und ich fühle auf einmal, das alles möglich ist!

Es ist fast schade, dass alles so „leise“ ablief, ich hatte irgendwie was Spektakuläreres erwartet😉

Dabei war es nur ein kleiner Schritt, ein Moment, indem ich eine (wenn auch für mich bahnbrechende) Entscheidung getroffen habe …

Ich genieße diesen Moment und lasse mein inneres Lächeln nach außen strömen🙂 bin gleichzeitig voller Dankbarkeit, mir selbst gegenüber, dass dies jetzt so leicht möglich war! Und wie ihr seht, es war wirklich nur ein Schritt …

img_2638

Morgenrot 21.11.