Lichtvoller Neumond

Ein etwas ungewöhnlicher Name für einen Neumond, oder? Er ist besonders, wie so oft die Neumonde. Doch nicht jeder schwingt so liebevoll, so einhüllend, so, dass er mir ein Lächeln ins Gesicht und ein Lächeln ins Herz zaubert. Genauso lächelnd schreibe ich diese Zeilen …🙂 … doch schaut erst mal, was Taste of Power dazu sagt:

https://www.taste-of-power.de/neumond-im-schuetzen/

und LUNARIA: http://lunaria.at/zur-zeit-29-11-2016-energy-wave/#more-7028

Ich finde die letzten Tage schon anders, irgendwie … Allein dass sich die Sonne so intensiv und ausdauernd zeigt, macht es heller. Aber nicht nur das ist der Grund, warum es in mir leuchtet. Ich habe das Empfinden, es gehen gerade einige innere Türen auf. Ich erkenne … ich erkenne mich selbst. Ich erfahre, wer ich bin. Ich sehe mich aus einer anderen Sicht. Ich spüre, wie es aus meinem Inneren heraus immer mehr leuchtet. Und da kann mich nicht mal dieses leidige Thema der Manipulation raus holen (dazu demnächst noch eine Stellungnahme). Nein, egal, was gerade da ist, es leuchtet!

Ich genieße die klare Luft, die Sonne, den eiskalten Wind, die Kraniche, die Magie … und ich genieße mein inneres Leuchten, hier im Warmen, eingekuschelt mit dem Laptop auf den Knien und offen für neue Ideen. Diese sind da, fühlen sich richtig gut an, verwundern mich zwar auch, doch es soll so sein. Und ich erkenne, ich muss nicht anders sein, als ich bin, als ich meinte, dass ich sein wollte … huch, war das jetzt verständlich? Vielleicht mal so, ich dachte, da müsste doch noch was anderes sein, ich müsste oder sollte doch noch andere Dinge tun! Ich orientierte mich an anderen … Doch so funktioniert es nicht. Deswegen … jetzt spüre ich, das bin ja wirklich ich. Jetzt erkenne ich im Rückblick auf die letzten Jahre den roten Faden und jetzt erfahre ich gleichzeitig, dass ein Teil in mir noch darauf wartet, neu zugelassen und erkannt, ja gelebt zu werden. Diser Teil in mir, der schamanische Teil, winkt mir schon zu. Er wird sich in seiner Vielfalt und Größe zeigen, wenn die Zeit passt.

Doch wichtiger scheint mir das andere zu sein! Das Gefühl, endlich mich so anzunehmen, wie ich bin, wie ich war, wie ich lebte und jetzt lebe! Ich gebe das, was ich gut kann!

Ich darf schreiben, immer wieder schreiben und erfreue und berühre …
Ich darf malen und mich kreativ austoben und berühre …
Ich empfange Schwingungen und setze sie in Worte um, und berühre …
Und ich bin, wie ich bin und berühre …

Das sind die Geschenke, die ich jetzt als meins anerkenne und die ich erst jetzt auch voll annehmen kann. Lange Zeit meinte ich, da müsse doch noch was anderes sein! Lange Zeit habe ich mich mit anderen verglichen und wollte anders sein. Dass das natürlich nicht unbedingt zum Wohlbefinden beitrug, ist klar.

Diese Tage belehren mich eines Besseren. Gestern hatte ich den Impuls, mich hinzusetzen und zu schreiben. Was dabei heraus kam, erstaunte mich selbst. Es war ein Rückblick auf die letzten Jahre und meine Zeit der Bewusstwerdung. Erstaunlich, meinte ich doch, dies schon in der Form erledigt zu haben. Doch dieser Rückblick verfolgte mich bis in meine Träume und gab mir auch hier noch mal Botschaften. Und so kann ich jetzt loslassen und dem Leuchten in mir folgen.

Es ist sanft. Es ist wohltuend. Es ist ganz leise und einhüllend. Es kommt von mir. Es schwingt in mir. Es lässt mich lächeln, immer wieder. Es macht alles leicht. Es ist wie ein Tanz. Es geht plötzlich los … die Türen öffnen sich … und auch da kommt das Licht herein, strahlend schön, magisch🙂

Lasst es uns genießen und darin baden!
Lassen wir uns umhüllen und tauchen wir ein,
es ist so schön, Licht zu sein🙂

Einen magischen Neumondtag für euch,
genießt die Sonne und euer Licht ♥

img_2722