Herzöffnung

Ein paar Zeilen wollen noch hinterher geschickt werden. Ich glaube, mein Januar Update bringt erst jetzt all die Erkenntnisse zum Vorschein, die zwischen den Zeilen und in den Worten noch so verborgen sind. Eine dieser Erkenntnisse ist, dass ich vermehrt spüre, wie bei mir eine Herzöffnung geschieht. Gefühlt habe ich diese schon Mitte Dezember. Auch hier, es sind Prozesse und Phasen, in denen man etwas weiß, fühlt und wahrnimmt, oftmals aber noch nicht (er)lebt. Manchmal geht es dann gerade noch mal in die andere Richtung, man lehnt ab, zieht sich zurück, blickt voller Neid und Frust auf andere, zweifelt, schimpft und weiß nicht weiter.

Doch ist dies einfach ein Zeichen, dass Gewaltiges im Inneren aufgeräumt wird. Nur wenn man sich bewusst werden kann (und das ganz real fühlt), wie sehr einen Dinge einengen, wie sehr es schmerzt, wenn das Herz verschlossen ist, wie sehr man sich selbst Grenzen setzt, aus Angst oder Erlebnissen, die irgendwann schmerzhaft waren, nur dann kann man dies erlösen und annehmen (bzw. intergieren). Unser erster Impuls ist so oft, dass wir die schmerzhaften Dinge weg haben wollen. Doch das Wegstoßen und Verleugnen verhärtet das Ganze. So entstehen in unserem System Stellen, wo sich etwas staut. Der Fluss der Energien wird blockiert. Ich denke, ein jeder kennt dies und hat es mehrfach erlebt.

Das eine Herzöffnung geschieht, habe ich also bewusst im Dezember wahrgenommen. Durch dieses Wahrnehmen und Erkennen wurde der Weg frei zur Heilung. Und es ging noch einmal hinab in die Tiefe meines Seins. Es war schmerzhaft, manchmal für meinen Verstand unverständlich, und ich schaute wütend, frustiert, oft ablehnend auf andere. Ich fühlte mich schon richtig komisch und konnte in vielen Momenten nicht so recht verstehen, was da geschieht. Als erstes wurde mir bewusst, wie oft ich mein Umfeld verurteilte. Doch was geschah da wirklich? Ich schützte mich dadurch vor dem Schmerz in mir, der mir aufzeigte, wie sehr ich die Trennung von allem spürte. Dieser Trennungsschmerz war enorm und konnte wohl erst jetzt so richtig durchfühlt, durchlebt und erlöst werden. Denn ich war gefühlt allein, wieder einmal und doch eigentlich schon so lange.

Das Erlösen ging dann wohl Schritt für Schritt … ich kam mir näher, je mehr ich mich selbst annahm. In der Stille lernte ich erneut, nur mir selbst zu folgen, doch vor allem, mir Gutes zu tun. Diese Stille war wichtig! Sie gab mir den Raum, diese Herzheilung geschehen zu lassen.

winter2

Und immer mehr genoß ich mein Sein in diesen Wintertagen. Ich freute mich über die Wunder der Natur. Ich stapfte singend durch den Schnee. Ich glitt leise auf meinen Ski durch eine Winter-Wunder-Glitzer-Welt und sog alles in mich auf. Dort draußen spürte ich die Verbundenheit! Dort war die Liebe u.a. in Gestalt der strahlenden Sonne! Dort war ich glücklich, nur mit mir! Dieser Raum gab mir Halt. Hier war Platz und Zeit, um zu heilen. Hier wurden meine Gedanken still … ich war einfach.

Und so öffnete sich mein Herz … fast, ohne dass ich es bemerkte. Es ging leicht, wie automatisch. Ich fühle es erst seit kurzem und gerade eben ist es mir noch einmal bewusst geworden, ja … hier geschieht eine Herzöffnung und ja … ich möchte mich in jedem Moment daran erinnern, dass mein Herz jetzt offen ist und ich lieben darf 🙂

Meine Karten sagen dazu:

Die Liebe immer tiefer leben

deine Flamme in dir ist nun so hell,
dass es um dich herum zu leuchten beginnt.
So ist es, wenn du liebst.

So ist es, wenn deine Liebe nicht mehr zu bändigen ist.
Sie will in die Welt und nicht nur für dich,
sondern für alle ein Segen sein. 🙂

(Aus: „Fingerzeige“ von Jwala Gamper www.SIGN.de)

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Herzöffnung

  1. Liebe Heike
    Mutig! Jetzt braucht es mutige Menschen die ihr Herz öffnen, so wie eine Lotosblüte die sich öffnet und die eigene Seele beleuchtet. So kann sich die Seele erheben, denn nur sie weiss was angesagt ist. Wir kommen an im SEELENBEWUSSTSEIN j e t z t!
    Und so finden die Seelen zueinander; es ist Licht geworden.
    Das gilt auch für die Zwillings-Flammen. Die eine Flamme ist geboren, was Voraussetzung ist zur Zusammenfindung mit der einem zugehörigen Flamme.
    Da stehen wir jetzt kurz bevor und dieses Event raubt vielen den Atem.
    Unvorstellbares, noch nie Dagewesenes werden wir e r l e b e n.
    http://www.herzens-wissen.ch
    Alles Liebe
    Helene

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s