Eine mächtige Drehung geschieht in diesen Tagen

Überall pulsiert es, vibriert es, arbeitet und schiebt es … und wir sind mitten drin in diesen Feldern. Es gibt so Momente, da fühlt es sich noch viel verschärfter an, als diese Worte es hier beschreiben können.

Bei mir war gestern so ein Tag. Ich fühlte mich getrieben, musste ständig tun, denken, wollte etwas in Bewegung bringen, verzweifelte fast daran und landete … in einem undurchdringlichen Dickicht von Gefühlen, Wahrnehmungen, Grauschleiern, wütenden und verzweifelten Gedanken, meinte, jetzt ganz am Boden zu sein und zum x-ten Male eine Schleife zu wiederholen. Vielleicht war dem ja wirklich so. Schaue ich mir die letzten Wochen genauer an, dann geschah genau das. Ich wurde in Situationen gebracht, die sich zu wiederholen schienen. Manchmal kam ich mir dabei schon richtig komisch vor und manchmal fragte ich mich echt, was das alles soll. Wie oft denn noch??? Wie lange dann noch dieses Spiele?

Spiele oder Auflösungsthematiken? Wiederholungen oder Verzweiflungstaten? Warum, so fragte ich mich zum wiederholten Male … so lange … ja bis ich heute morgen folgendes Bild bekam. Ich sah mich als Kugel oder Ball, der auf dem Wasser dahin trieb oder auch angehoben wurde. Darunter war nichts, alles zerbrach gerade, nichts mehr zum Festhalten … von Klarheit keine Spur. Alles schien durcheinander, auseinander zu bersten, sich aufzulösen …

Doch ich erkannte, dass soll gerade jetzt so sein. Und ich bekam einen Impuls, dem ich folgte. Unterwegs dann geschah es, die Klarheit war so plötzlich da, dass ich immer noch staune. Eine Erkenntnis nach der anderen prasselte herein und machte das große Bild perfekt. Und … eigentlich war ich genau dort schon einmal, hatte dieselben Bilder, Wünsche und Träume … und konnte sie doch nicht umsetzen. Da lag etwas darüber, was mich daran hinderte, diesen Schritt schon voreilig zu gehen. Warum, wer weiß schon, warum alles so kommen musste. Aber eins weiß ich. Nach allem, was seit Jahresbeginn geschah (und natürlich auch all die Jahre bisher), fühle ich mich jetzt auf meinen Weg. Er liegt klar vor mir. Plötzlich, unerwartet und doch so einfach. Und ich weiß auch, alles war richtig so!

Wie erlebte ich das nun alles? Kennt ihr das, wenn der Verstand Geschichten erzählt? Geschichten, die wahr zu sein scheinen und einen immer wieder zurück holen. Man kommt sich vor, als sei man durch ein Gummiband angebunden, das sich mal lockert, so dass man etwas weiter gehen kann, sich dann wieder strafft, um einen zurück zu katapultieren und schwupps, findet man sich in alten Gefilden wieder. Frustriert und verständnislos, da man nicht begreift, was da abgeht. Ich denke, es spielen viele Dinge hier herein. Vergangene Leben, Leben als Priester, als Heiler, als Menschen, die im Verborgenen agierten, Leben als Opfer und als Täter und all die Dinge, die in diesem Leben geschahen. Ein Mix aus diffusen Ängsten lassen den Körper sprechen und unser Verstand/Ego … der weiß, wie er einer wirklichen Veränderung entkommt. Er beginnt ganz einfach Geschichten zu erzählen …

Und nun? Wie geht man damit um? Erst einmal darf man lernen, zuzulassen, zu erkennen, was da läuft und sich immer wieder beobachten. Man wird noch so manches Mal darauf herein fallen, doch mit der Zeit wird es leichter. Man erkennt nämlich schneller, was da läuft … und dann kann man ja mit dem Verstand zusammen arbeiten, ihn ernst nehmen, die Ängste ernst nehmen, anschauen, heilen. All das sind Prozesse, die Zeit benötigen … doch auch mit Unterstützung der jetzt herein fließenden Energien leichter zu händeln sein werden. Solange man bewusst dabei ist und sich immer wieder auf sein Herz ausrichtet, wird man genau das erfahren.

All das erlebe ich in diesen Tagen. All das wird mir gerade so sehr bewusst, dass es schon wieder zutiefst berührt und sich wie ein riesen Geschenk anfühlt. Es ist, als seien Kräfte am Werk, die uns noch mehr als je zuvor unterstützen und helfen. Diese Kräfte sind spürbar, für jeden so, wie er am besten damit umgehen kann und auf eine Art und Weise, wie er sie annehmen kann. Nicht jeder erfährt zur gleichen Zeit dasselbe. Immer wieder gilt es, auf sein eigenes Herz zu hören und den Impulsen des Körpers zu folgen. Dieser zeigt, was gerade ansteht. Erholung und Rückzug sind ebenso wichtig wie Austausch, den nächsten Schritt gehen, vertrauensvoll da sein.

Eine mächtige Drehung geschieht in diesen Tagen, nicht nur in unserem persönlichen Leben, sondern überall um uns herum. Die Menschen beginnen aufzuwachen. Sie werden sich der Dinge bewusster, die da laufen. Die Medien werden offener, ja sogar die Tiere „arbeiten“ mit. Hier sind es die Hamster, die die Macht haben, zu verhindern, dass ein weiteres Industriegebiet bebaut wird * schmunzel * … sie sind so sehr präsent und man wird sich nicht einig, wie damit umgehen, Naturschutz hin oder her, Baugenehmigungen, Termine und Absprachen … nichts geht. Die Hamster aber sind immer noch da, dort wo sie hingehören.

Solche und ähnliche Beispiele findet man immer mehr. Wenn wir zuhören, wirklich da sind, dann geschehen Wunder, dann werden sie uns bewusst, werden sie sichtbar und wir dürfen erkennen, dass unsere Welt sich jetzt schneller als je zuvor wandelt. Und wir sind es, die dies mit unserem Bewusstsein unterstützen, machen wir uns dies immer wieder klar! Erkennen wir auch, was wir alles schon geleistet haben, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag. Jeder einzelne Schritt in unsere Freiheit ist so wichtig! So wichtig, wie jeder von uns, der fühlt, nur die Liebe unserer Herzen führt zum Ziel!

Genau das war es, was mich erkennen ließ … die einfachen Fragen …. „Wobei singt und vibiert mein Herz? Woran empfinde ich tiefste Freude und Berührung? Was lässt mich die Zeit vergessen?“ … Die Antwort darauf ist mein Weg … dein Weg … unser Weg … gehen wir ihn – jetzt!!!

Fuchsspuren auf dem Eis

Fuchsspuren auf dem Eis

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s