Auf den Spuren des Mangeldenkens

Eigentlich wollen wir uns ja lieber mit der Fülle beschäftigen … doch vorher sollte etwas anderes stehen, nämlich der Blick in die Tiefe … Wo hakt es noch? Wo bin ich im Mangel? Wo meine ich, dass ich mehr bekommen sollte und es doch nicht funktioniert? Was für Glaubenssätze bremsen mein Leben in Fülle? Warum läuft so vieles anders als ich es mir wünsche?

Über Fülle reden und schreiben ist recht einfach. Doch Fülle leben, Fülle sein … in jedem Moment annehmen, was grad ist, wer kann das schon?

Ich befinde mich gerade an einem Punkt, wo all diese Fragen auftauchten und wo ich mich fühlte, als ob ich wirklich an einem Ort angekommen bin, wo es tiefer nicht mehr geht. Ich sah eine Zahl vor mir. Diese Zahl schien wie eine imaginäre Grenze zu sein. Sie begrenzte mich! Sie begrenzte mein Sein so sehr, dass ich meinte, niemals dort hin zu kommen, wo es mich doch so sehr hinzieht.

Ich stieg hinab und ließ mich ein, denn mir wurde klar, ich soll dies einfach nur fühlen, da sein und hinein spüren. Nach einer Weile kam dann der Impuls, ich solle mich auf die Spuren meines Mangeldenkens begeben, intensiv, konzentriert und umfassend. Nicht mal eben so nebenbei, sondern tiefgehend und ehrlich. Kaum diesen Entschluss innerlich bejaht, fand ein hilfreicher Text zu mir: https://hsp-academy.de/hochsensibilitaet-spiritualitaet-und-geld/

Dieser begleitete mich heute, in dem ich mir Punkt für Punkt vornahm und mit meinen Erfahrungen, meinen Empfindungen, Glaubenssätzen und bisherigen Handlungen abglich. Es war ein intensives, tiefgehendes Arbeiten, begleitet von einer friedlichen und harmonischen Tagesschwingung.

Am besten gefiel mir dabei die Affirmation: ICH BIN EIN GELDMAGNET! … genial, dieses Bild 🙂

Da dieses ganze Thema sehr vielschichtig ist, arbeitet es immer noch weiter in mir. In meiner Medi bekam ich als Geschenk ein wunderschönes Bild: Ich war in Avalon, dort rief mich ein großer Baum. Dieser Baum schenkte mir einen Seelenanteil zurück, den er für mich die ganze Zeit aufbewahrt hatte. Ich musste ihn damals gehen lassen, als ich mich selbst verleugnete. Es war schmerzhaft, zu sehen, wie sehr ich litt, wie sehr ich nicht ich selbst sein durfte und meine Kraft abgab. Ich war klein. Ich passte mich an, erniedrigte und beugte mich allem … und so trennte sich dieser Anteil und wurde von dem Baum aufbewahrt.

Heute nun durfte ich ihn zu mir nehmen. Beide Hände am Stamm des Baumes, spürte ich sein Zurückgleiten in mein System. Er hilft mir jetzt, mich stärker in meiner Kraft zu fühlen und lässt mein Selbstwertgefühl um einiges ansteigen. Denn genau darum drehte sich alles, was mir die Wanderung auf den Spuren meines Mangeldenkens heute zeigte. Es ging immer wieder um meinen Selbstwert. Ich meinte, diesen schon sehr gestärkt zu haben, doch schien das noch nicht in allen Schichten verankert. Es tauchten Glaubenssätze auf, die mir zeigten, warum ich wie reagiere. Ich durfte erkennen und verstehen, annehmen und loslassen …

Und man soll es nicht glauben, ein Geldgeschenk trudelte ein, unerwartet und doch so bestätigend 🙂

Ich bleibe an diesem Thema dran und schaue, wie ich das jetzt im Alltag umsetze. Denn dies scheint mir ganz wichtig zu sein. Es reicht einfach nicht, zu erkennen … man muss schon tun, anwenden, umsetzen, erinnern und bewusst darauf achten, dass sich die eingefahrenen Glaubenssätze wirklich wandeln und das mit Freude 🙂

Mir wurde gezeigt, dass die kommende Neumondheilenergieübertragung unter diesem Thema stehen wird: „Folge den Spuren deines Mangeldenkens und erkenne, was dich davon abhält, dir deine Fülle zu erschaffen!“

Energetische Unterstützung wird uns gewährt, jedem, der sich dazu berufen und davon angesprochen fühlt … also, wenn du spürst, dass dies derzeit auch dein Thema ist, dann schick mir deine Anmeldung! Ich freue mich auf dich! Di. 28.3. um 19.00 Uhr … Kosten: 20,- €

Advertisements

Ein Gedanke zu “Auf den Spuren des Mangeldenkens

  1. Hallo, Heike! Mangel gibt es nicht! 😉 Du kannst alles erreichen bzw. vom Universum der Urquelle wünschen und es wird in Erfüllung gehen! 😉 Daher würde ich vorschlagen, wir führen freie Energie für alle ein, reinigen die Meere, Luft, verpuffen die Atom & kohlekraftwerke, Bauen die Autos auf Plasma Antrieb um und heilen sämtliche Krankheiten! Tankstellen, Schlachthöfe, Supermärkte wandeln wir zu lern & Heilzentren um und bewässern die Wüste……………….
    Geht net, gibt`s net! 🙂 Wie sagt man so schön, glaube versetzt Berge!!! 🙂 Alles ist möglich, halte dich fern von negativen Menschen sie haben für jede Lösung ein Problem. Ein Freigeist, kennt keine Beschränkungen und ist sich den Kosmischen Gesetzen Bewusst!
    Behandel andere wie du selbst behandelt werden willst! Kosmisches Gesetz der Anziehung! 😉 Wer Wind säht wird also Sturm Ernten!
    Erster, ignorieren sie dich, dann verleumden sie dich, dann bekämpfen sie dich & am Ende gewinnst du 🙂
    Ich verliere nie!!! 🙂 Entweder ich gewinne oder ich lerne…. 🙂
    Diese Blockaden mal überwunde & es passieren täglich Wunder! Also wünsch dir was wenn es nicht Egoistisch ist & im Einklang mit dem Universum, Schöpfer wird dir dieser wunsch in Erfüllung gehen!
    vlg, Anonymous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s