Neue Schritte gehen

Sind seit meinem letzten Text wirklich erst ein paar Tage vergangen? Mir kommt es viel länger vor. Fast täglich passiert etwas, was mir zeigt, dass sich die großen Veränderungen in uns wirklich vollziehen. Es sind die Veränderungen von dem, was bisher alles immer wieder stocken ließ. Das, was heilen durfte und noch darf, bringt eine neue Ordnung mit sich. Ich hatte gerade so ein Bild: Wir werden ziemlich durcheinander geschüttelt, damit alle Einzelteile wieder an den richtigen Platz fallen. Das geschieht in all unseren Systemen und so, dass man spürt, da ist etwas anders.

Ich erlebte in den letzten Tagen so einiges davon, meist recht unspektakulär, aber doch immer wirksam und genau in den Moment passend. Voraus gegangen sind meist Bitten um Hilfe oder bewusste Manifestationen. Diese wende ich zunehmend an, wenn ich draußen unterwegs bin. Entweder spreche ich laut mit meinen „Begleitern“ und bitte um das, was mir am Herzen liegt bzw. einfach um ein Zeichen für den nächsten Schritt … oder ich singe. Eine Art Mantra fließt dann aus mir heraus, das ebenfalls genau die anliegenden Themen anspricht. Und was soll ich sagen, es funktioniert 😉 … meist innerhalb der nächsten Stunden zeigten sich die Dinge, die mich weiter brachten und die mir bewusst machen, dass ich es bin, die da gerade manifestiert. Es ist jetzt nicht so, dass gleich alles mit einem Mal da ist und ich meine Träume sofort leben kann. Es gibt auch hin und wieder kleine Rückschritte und auch mal noch diesen und jenen Umweg, doch sie sind sofort erkennbar, ich dabei, mich gleich neu auszurichten und somit wieder in der Spur.

Ich finde das alles sehr faszinierend und super toll! Es sind ganz neue Schritte, wenn auch auf einem ähnlichen Spiralpunkt wie letzten Sommer. Das wiederum zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin, nur eine Oktave höher, viele Schritte weiter, geerdeter und diesmal geführter. Ich kann mich einlassen, kann mein Vertrauen spüren, nehme wahr, wenn wieder eine Phase der „Innenarbeit“ ansteht, kann stehen und geschehen lassen und werde immer gelassener. Ich staune da selbst darüber 😉

Es geht also in die neuen Ebenen hinein und das Ganze in kleinen Schritten. Das ist gar nicht so unangenehm, denn so bleibt immer wieder Zeit zum Reflektieren und Innehalten. Und man kann bewusst dabei sein, rennt nicht so durch sein Leben, kann fühlen, tiefer wahrnehmen, wertschätzen und danken …

Auch wenn es nebenbei weiter rüttelt, die Nächte derzeit so unruhig sind, dass an durchschlafen kaum zu denken ist, das kollektive Feld diese Unruhe lebt, alles von den vielen M-Flares der letzten Tage weiter verstärkt wird, so scheint mir genau das zu geschehen, was ich anfangs meinte: es rüttelt uns durch und alles (vieles) an den richtigen Platz. Ob nun dort, wo man es bewusst registriert oder dort, wo man sich fragt, warum so vieles nicht mehr zu funktionieren scheint. Geht man mit offenen Sinnen durch die Welt, sieht und spürt man immer mehr Veränderungen im Außen. Es schwappt in die Felder und verändert unsere Welt auf eine sanfte und fast schon leise Weise …

Und vielleicht fragen wir uns eines Tages, wo denn der Kampf, der Krieg, die Ängste und all die Verwirrungen in uns und in allen Menschen hin sind … vielleicht ist dann so vieles normal, was wir uns jetzt noch gar nicht vorstellen können … wer weiß?

PS: Ich freue mich immer über Wertschätzungen und Spenden und danke schon mal all Jenen, die mir diese mit liebevollem Herzen zukommen lassen ♥

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neue Schritte gehen

  1. Ja, es geht gerade turbulent zu habe ich das Gefühl. Danke für Dein In-Worte-fassen dessen, was ist, das ich immer sehr schätze.
    Liebe Grüße von Michelle vom Vagabundenblog
    vagabundenblog.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s