Vollmondnachwirkungen

Noch etwas wackelig und müde, doch um einiges anders fühlend als in den letzten Tagen, schaue ich heute diesem Morgen ins Gesicht 😉

Die Sonne schein! Es ist stahlblauer Himmel! Und endlich soll es wärmer werden, endlich!!!

Das ist fast wie ein Bild, was sich mit dem Inneren abgleicht. Wärmer, strahlender, leuchtender, friedlicher, entspannter, neuer, „aufgebrochen“ und bereit, das zu empfangen, was es jetzt zu empfangen gilt und offen für das, was kommt … so scheint es gerade im Feld … und bei mir … zu schwingen.
Doch mal von vorn. Seit ca. 1 ½ Wochen donnerten hier die Energien rein, dass mir „Hören und Sehen verging“. Wie ich schon schrieb, da war kein Knopf zum Anhalten, ich sollte, ich musste durch! Egal wie! Nur durch!

Dankenswerter Weise finden heute auch die passenden Worte zu mir, die beschreiben, was auch ich erfuhr: Kerstin Kimama formuliert es so: „Am engsten Punkt der Spirale“
Oh ja, ich war dort kurz davor, schob auf und habe mich gewunden und gleichzeitig den Schub von hinten gespürt, es drückte, es schob … und mit Karacho hinein in die Vollmondnacht (bei mir die Nacht vor Vollmond, vorgestern also). Bevor ich da abtauchte (bzw. abzutauchen versuchte), bekam ich mal nebenbei noch eine Art Einweihung oder auch Initiation: ich stand und vor mir erschien ein Bergkristall, groß, sehr groß, so groß wie ich selbst. Ich sah ihn und spürte, wie er zu mir wollte. Er gehörte zu mir, er war ich, ich war bzw. bin er … dieses Bild bekomme ich nicht mehr aus dem Sinn. Es begleitet mich seitdem und bringt mir Erkenntnisse.
Bevor ich also durch den engen „Kanal“ durch bin, sollte ich in die skorpionischen Tiefen abtauchen (noch einmal und tiefer als je zuvor). Da mein Mondknoten mich vom Skorpion zum Stier führt (siehe auch: „Wo kommst du hier, wo gehst du hin? Das Mondknoten-Horoskop“) passt das alles zusammen. Ich tauchte da also ab, dann wohl wieder auf und dann kam er, der Kristall. Seine Auswirkungen bekam ich Stunden später zu spüren, erst eine fast schlaflose Nacht und dann eine Komplettreinigung meines Körpers, ich sprintete auf Toilette und verbrachte dort einige Zeit. Alles sollte wohl raus, damit ich völlig neu werden kann. Nur unbedingt so?

Ok, es ist überstanden, mir geht es wieder besser, wenn ich mich auch noch ein wenig wackelig und müde fühle. Doch ich habe ja Zeit, mich zu erholen und mich mit meinem neuen Ich anzufreunden. Denn so fühlt es sich irgendwie an, neu, ungewohnt … ich taste mich da gerade ran …

Mir scheint, als ob ich endlich alles, was war, gehen lassen darf und auch sollte. Denn wie soll sich sonst das Neue zeigen und leben lassen, wenn immer nach das Alte mich zurück zieht? Was bedeutet, ich übe mich erst mal darin, im Jetzt zu leben, nicht ständig tun zu wollen und zu müssen, sondern mehr zu fließen. Manchmal klappte das ja schon ganz gut, doch ich muss mich immer wieder daran erinnern. Und ich schaue mal, was noch an Dingen kommt, was mir der Kristall mitteilen möchte, was sich mir zeigen mag.
Und vor allem genieße ich endlich die Sonne 🙂 und die aufblühende Natur, dies ist mir die letzten Tage etwas abhanden gekommen und fehlt gleich richtig.

Ich hoffe, ihr seid gut durch den Vollmondwirbel gekommen 🙂 … lasst es euch gut gehen, wir steuern immer mehr in Richtung ganz neuer Empfindungen, neuer Zeiten und Wundern entgegen, die sich sanft, leise, einfach und harmonisch zu uns gesellen wollen. Wir müssen unsere Sinne nur auf Empfang stellen und uns dafür öffnen 🙂 (Hoffentlich erinnere ich mich an meine Worte, wenn es sich mal wieder so anders anfühlt 😉 )

Dazu mal noch das aktuelle Video von Mario Walz: https://www.youtube.com/watch?v=CWtraxTKSbA

PS: Ich freue mich immer über Wertschätzungen und Spenden und danke schon mal all Jenen, die mir diese mit liebevollem Herzen zukommen lassen ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s