Eine neue Flutung

So wie ich es wahrnehme, befinden wir uns gerade in einer Phase, wo erneut besondere und sehr intensive Energien herein kommen. Ich spürte das schon vor zwei Tagen, wo mein Inneres mir sagte, dass ich die nächsten Tage langsamer angehen sollte, um mehr bei mir und in meinem Feld zu bleiben. Gestern war das dann schon sehr deutlich spürbar, dass es gar nicht anders ging. Nach der starken Reinigung im Außen (Gewitter und Dauerregen) wurden die Nächte unruhiger, mein Schlaf weniger. So stellte sich schnell Müdigkeit ein und mein Körper verlangte, dass ich einen Gang zurück schaltete.

Gestern nachmittag dann ging nur noch liegen. Wieder einmal spürte ich diesen Druck auf die Augen, so dass ich sie kaum noch offenhalten konnte. Im Liegen und so vor mich in dösen, floss eine Menge Energie durch mein Kronenchakra herein. Es kribbelte wie wild, angenehm und einhüllend. Diese Energieflutung spürte ich im ganzen Körper, bei meiner Verdauung und ich hatte leichte Schmerzen, die sporadisch an den seltsamsten Stellen auftraten (Handballen, Fußknochen, Beinmuskeln), aber auch so schnell wieder verschwanden, wie sie gekommen waren.

All das trägt dazu bei, dass es weiter hinein in eigene Tiefen geht und ich erneut mich selbst stärker fühlen kann. Vielleicht ist es deshalb auch schon länger, dass ich mich gedämmt und abgeschirmt fühle und bei bestimmten Themen einfach nicht ran komme. Sie sind für den Moment also noch nicht dran. Diese Flutung ist dran, eine Feinjustierung (wie ich schon schrieb), ein weiteres „Aufbrechen“ alter Krusten, Verschmelzungen und „Einrasten“ neuer (oder gerade geheilter) Anteile, Heilung im großen Stil. Und gleichzeitig Vorbereitung auf uns … was meine ich damit?

Vorbereitung auf uns … auf mich … es geht darum, sich der eigenen Kraft zu erinnern und diese schrittweise anzunehmen. Ich fühle es so, dass ganz sanft und ganz langsam Dinge angeschoben und in mein Feld gebracht werden, die sich dann (zum passenden Zeitpunkt) ebenso leicht umsetzen lassen. Vielleicht ist dieser Zeitpunkt bei jedem anders, doch Viele scheinen jetzt genau an diesem Punkt zu stehen.

Der innere Frieden wird stärker, das Jetzt hat mehr Präsens, in einem „klingelt“ sofort etwas an, wenn man sich in Gedanken wieder mal in vergangene Felder verläuft. Ich beobachte das gerade mit Staunen und einem inneren Lächeln, wer da so alles in mir da ist und wer wie agiert. Dieses Phänomen, dass ich mir fast sofort bewusst werde, wenn ich mich abseits der neuen Pfade oder woanders als im Jetzt befinde, tritt immer häufiger auf. So habe ich es schon geübt und kann sofort umschalten.

Diese Flutung also … wir haben ja gleichzeitig (moderate) Magnetstürme, einige Portaltage und einen kommenden Neumond, der diesmal auf Himmelfahrt fällt. Dazu könnte einem jetzt auch noch was einfallen 😉 … doch ich bleibe mal bei dem, was ich gerade so wahrnehme …

Mein Bedürfnis ist dahin gehend, dass ich meinen Raum halte, mich dort hinein begebe und bin, das genieße, was gerade da ist, fließen lasse und Tempo raus nehme. Das Jetzt wird wichtiger! Das „da Sein“, für mich da sein, mich spüren, wahrnehmen, was da so alles in mir schwingt, wer ich bin, was ich will, wo es mich hinzuziehen beginnt … offen sein, für alles, was sich zeigt und annehmen, was kommt …

Mich hat gestern noch etwas angesprochen: Antje bietet zu Neumond eine kostenlose Energieübertragung an. Wer eine Resonanz spürt, kann auf ihrer Seite mehr dazu finden: http://lebenstattueberleben.de/produkt/erloesung-von-traumata-im-emotionalkoerper/

PS: Ich möchte noch einmal auf mein neues Buch hinweisen (wer es noch nicht kennt): Infos dazu gibt es hier: https://wenndieseeleruft.wordpress.com/ und im SHOP: https://supr.com/lichtrose/taschenbuecher/taschenbuch-wenn-die-seele-ruft/

PPS: Und ich freue mich immer über Wertschätzungen und Spenden und danke schon mal all Jenen, die mir diese mit liebevollem Herzen zukommen lassen ♥

Advertisements

4 Gedanken zu “Eine neue Flutung

  1. Hallo liebe Heike,
    es geht vielen derzeit so, das was du und ich und wir an Symtomen spüren ist eine Vorbereitung!
    seit 16.5.17 werden wir die dafür vorgesehen sind für die jeweils vorgesehene Diemension vorbereitet.
    Auf dieser Erde wird es in Zukunft 3 verschiedene Diemension geben, nämlich die 5.
    die 6. und die 7.Diemension!
    Das ist der Grund warum wir teilweise in Intervalen so niedergeschmettert sind, im Kopfbereich Kronenchakra teilweise leichter Schwindel, Nackenschmerzen und dazu kommt dann die Müdigkeit. Wenn man dann denkt man geht früher Schlafen wird man bald merken dass wenn der Schub vorrüber ist man nicht mehr Schlafen kann, dann wieder aufsteht weil es doch zu früh war ins Bett zu gehen.

    Im selben Moment als ich hier Schreibe spüre ich in meinem Nacken einen Druck der unangenehm ist.

    Es ist und bleibt eine Zeit der Vorbereitung und Veränderung. Die 13 000 Jahre sind jetzt vorbei.

    Lieber Gruß und Namaste
    Wolfgang

  2. Hallo Wolfgang,

    was genau bedeutet das für uns wenn drei Dimensionen auf der Erde sind? Woher weißt Du das? Quelle dazu? Ich kenne nur die Aussage 5. Dimension. Freue mich auf ere Infos. 13 000 Jahre…. VG Sylvia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s