Es wird Licht …

… nach all dem Hin und Her der letzten Tage. Es wird Licht … so fühle ich es in mir. Raus schauen darf ich dagegen nicht, da ist es wieder grau und nass und kalt. Seit drei Tagen nun dieser Herbsteinbruch, ein Sommer, der sich ebenfalls nicht entscheiden kann. Schaut man sich um, dann sieht man, was alles in Bewegung ist. Überall Unwetter, überall Anomalien und Wetterphänomene, die es so noch nicht gab. Nichts hat mehr Bestand, nichts. Planen unmöglich … nur die Hingabe auch hier an den Moment, die Stunde, das Jetzt kann einen noch die Freude bringen (und wenn es die Freude am herbstlichen Duft der abgeernteten Äcker ist oder die kommende Farbenvielfalt der ersten abfallenden Blätter).

Doch zurück zum Licht … seit gestern glimmt da was in mir, was am Donnerstag, dem letzten Sonnentag hier, schon mal kurz am Aufleuchten war. Dieser Tag fühlte sich für mich wie ein Lichttor an. Ich war fast nur in der Sonne und habe ihre Energie und Wärme in mich aufgesaugt. Trotz Wind und kühler Luft bin ich da voll rein und irgendwie auch auf eine Art gewandelt worden.

Nun dieses Grau und die Kälte … Zeit für Rückzug, Zeit für Stille, für Wahrnehmen und Fühlen … und so traf ich in mir dieses kleine, stille Licht. Es sieht aus wie eine Kerze, die langsam zu brennen anfängt und deren Flamme dann immer größer wird. Dieses Licht läutet etwas ein, eine Veränderung. Mir ist, als ob sich meine Kraft neu aufbaut. Irgendwas zieht. Da ist in der Ferne ebenso ein Licht, was mich zu sich ruft. Jetzt! Jetzt soll und darf ich gehen! Dieses Licht zeigt mir den Weg! Es führt mich. Es begleitet mich. Es sagt mir, dass ich über meinen Schatten springen darf, um zu gehen, endlich den Schritt zu gehen.

All das, zeigt sich mir gerade und teilt sich mir auf meiner Gefühls- und Wahrnehmungsebene mit. Wie es sich umsetzen lässt? Ich bin gespannt 😉

Doch es macht etwas mit mir. Ich gehe einen Schritt hinaus, raus aus meiner Höhle, aus der Stille der letzten Tage, aus dem Kokon, in dem ich mich gemütlich eingerichtet habe (den ich aber auch so manches Mal verflucht habe, weil eben alles so gefühlt langsam ging oder nichts zu sehen war). Dieser Schritt hinaus ist jetzt dran. Ich darf es! Ich gestehe es mir zu! Ich lasse mich nicht mehr davon abhalten, weder von mir noch von anderen! Oh man, da bewegt sich aber gerade was 🙂

Visionen kommen, Sehnsüchte, Wünsche und … alles, was schon einst da war, will angeschaut und endlich gelebt werden. Und es gilt nicht mehr die Ausrede „Das geht sowieso nicht!“ und „Wer weiß, ob sich das umsetzen lässt?“ …

Ich fühle, der Weg wird breiter, wird jetzt ausgeleuchtet, damit ich ihn sehen kann. Ich fühle auch, dass noch andere unterwegs sind und wir uns hier begegnen werden. In diesem Moment mag ich gerade noch ein wenig verweilen, um zu genießen, um dieses Licht wieder und wieder anzuschauen und mich von ihm wärmen zu lassen. Es war so lange nicht mehr so nah bei mir. Die vielen Wochen der Leere brachten mich an Grenzen, brachten Verwirrung und Enttäuschen … sie brachten mich aber auch dazu, noch tiefer hinab zu steigen und mich einer (bzw. mehreren) Heilungen hinzugeben.

Nun diese Zeit zwischen den Finsternissen … wir gehen dem Neumond entgegen und öffnen uns dafür, die Früchte dessen, was wir einst gesät haben, zu ernten.

Begleitet vom Licht, dass in mir strahlt und sich jetzt zu einer immer größeren Flamme entwickelt, schreibe ich diese Worte … für mich … für dich … für alle, die viell. noch im Dunkeln sitzen, denen die Leere zu schaffen macht oder für diejenigen, die das Licht ebenfalls schon wahrnehmen können …

Und da diese heutigen Worte so schnell aus mir heraus flossen, weiß ich um die Bedeutung, die hinter all dem steht – Das LICHT – es zeigt, es geht vorwärts auf unserem ureigenen Weg!!!

PS:

Gestern habe ich ein neues E-Book vollendet: „Innere Bewusstwerdung und Transformation – Deine Fragen, meine Antworten“. Es enthält viele Fragen, die man sich im Laufe dieser Prozesse stellt, die einem am Anfang begegnen können, aber auch später immer mal wieder einholen. Ich habe diese Fragen beantwortet und dabei auf meinen Erfahrungs- und Erlebensschatz zurück gegriffen. Dieses E-Book enthält auch einige meiner wunderschönen Naturfotos, die das Ganze auflockern und dir zeigen, dass Transformation auch viel mit Wundern zu tun hat 🙂

Weitere Infos: https://lichtrose2.wordpress.com/buechere-books/innere-bewusstwerdung-fragenantworten/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s