Alles vermischt – nach dem Vollmond

Eine neue Ebene ist erreicht. Am Vollmondtag wurde so viel eingespeist, wie ich es bisher noch nicht erlebt hatte. Es war ein Tag mit unzähligen Themen, die mich erreichten, teils überrollten und alle seitdem in meinem Feld rotieren. Altes vermischt sich mit Neuem, Dinge, die der Heilung bedürfen mit Dingen, die endlich gelebt werden wollen, dann noch das von Anderen, das Kollektive noch dazu … alles in allem fühle ich mich gerade in manchen Momenten etwas überfordert. Wobei „etwas“ wohl noch untertrieben ist 😉

Mein System meldet ab und zu „Error“ und zeigt an, dass nichts mehr oder nur wenig geht. Auch die alltäglichen Dinge brauchen Kraft und Konzentration, um nicht da auch noch alles zu verwuscheln. Noch schneller fällt mir dabei auf, wenn ich nicht im Jetzt bin. Denn versagt auch so mancher Automatismus des Alltäglichen. Bei mir geht grad nur, dass ich alles ganz langsam angehe, mich viel ausruhe, mich zurück ziehe, mal kurz raus gehe, auch wenn es da so sehr herbstlich ist.

Nicht mal schreiben geht gerade richtig flüssig, so wie ich es sonst gewöhnt bin. Auch hier, viele Fehler, immer wieder neu ansetzen, weil ich überhaupt nicht weiß, wie ich das alles in Worte bringen soll.

Es stürmt wie verrückt im Magnetfeld (siehe http://n3kl.org/sun/noaa.html), die Sonne „schießt“ weiter M- und X-Flares und die Nachwirkungen der Vollmondenergie sowie die Portaltage bringen nun dieses „Gemisch“. Mir ist, als ob sich alles auf einmal auflöst, sich Dinge verabschieden aber auch erneuern, ich mit Menschen noch einmal so etwas wie ein Abschlussgespräch habe, um das, was war, zu bereinigen und auf eine neue Ebene zu heben. Das fühlt sich gut an. Ich lasse los und kann weiter gehen. Es heilt gleichzeitig, macht Mut und bringt auch hier neue Schwingungen ins Laufen.

Zwischen all dem „Alten“ und „Neuen“ fühle ich mich trotzdem gerade ein wenig verloren. Es hat noch keine so richtige Form (das Neue), schwingt aber schon in unterschiedlicher Intensität in mir. Es scheint zu kommen und zu gehen, mich zu umgarnen, mich einzunehmen, um dann doch noch einmal etwas anderem Platz zu machen, was noch angschaut oder einfach wahrgenommen werden will. Doch es zeigt, dass es jetzt in einem ganz anderen Tempo weiter gehen wird, mit höherer Intensität und auf andere Weise. Dabei lerne ich gerade, mich von meinen vergangenen Erfahrungen nicht beeinflussen zu lassen. Diese waren … es darf gut sein. Das, was jetzt kommt, kann ganz anders werden … ein neuer Lernprozess tut sich auf.

Und nun? Es ist grau draußen, herbstlich kühl … ich fühle mich müde … lustlos und so, dass ich mich am liebsten in eine kuschlige Ecke verkriechen würde … mein inneres Kind wünscht sich Zuwendung und Wärme …

Advertisements

2 Gedanken zu “Alles vermischt – nach dem Vollmond

  1. Hallo Heike und schönen guten Tag

    es tut sich einiges so das sogar regionale Radiostationen
    davon berichten dass das Erdmagnetfeld sich verändert
    und sich die Sonneneruptionen verstärken.

    Auch das geht vorüber oder tu Dir die Ruhe an sind so
    Sprüche die dem kleinen Verstand nicht wirklich helfen
    aber stimmen. Phönix oder Schmetterling es entwickelt
    sich etwas in uns wenn wir es einladen und zulassen.

    Alles ist OK viel schlafen wenig Kraft für Aktivitäten das
    darf sein mach Dir keine Gedanken darüber. Auch kollektiv
    übernehmen wir Verantwortung aber nur in uns nicht für
    die die noch in 3D verhaftet sind und doch lösen wir etwas
    im Feld. Etwas zu finden was Dir Freude macht hilft in
    dieser Zeit und in der Natur sich selbst fühlen und schauen.

    Es ist wie Es ist vielleicht hilft Dir dieser Spruch denn das
    nimmt den Widerstand des kleinen Verstandes und lässt
    Dich wieder in den Fluss des Lebens kommen.
    Eckhart Tolle 🙂

    Das grössere ICH löst gerade viel zum Besten von Allen.
    Danke Dir deinem Körper und deiner Kleinen deinem
    Ich Bin für das was sie gerade leisten. 🙂

    Wenn Du es zulassen kannst fühl Dich mal umarmt. Wir
    alle gehen diesen Weg bewusst oder unbewusst. Unser
    Wir das Ich Bin zeigt Dir deinen individuellen Weg.

    Namaste

    Burkhard

  2. Hallo liebe Heike,
    sooo lange lese ich Deine Texte … danke für die authentische Wahrnehmung, die Du wundervolles Wesen – Seele – an uns weitergibst… wir gehen in Resonanz und fühlen Dich und – uns – immer und immer wieder ist das, was Du mitteilst, genau das, was ich empfinde…
    Es ist wundervoll, Dich in der Nähe zu haben… genau jetzt, wo nichts mehr trägt, was früher getragen hat, da bist Du noch da, ein Stahl-Seil energetischer Struktur

    Du tust mir und – ganz sicher – ganz vielen sooo gut und hilfst uns durch Deine Worte weiter und ……weiter ! Danke für Deine soo wundervollen Worte und Berichte… Danke für Dein Durch-Halte-Vermögen, Danke für Dein Sein
    Drück Dich
    Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s