Neujahr, Venusjahr, Vollmond

Noch einmal: herzlich willkommen im neuen Jahr! Dieses Jahr wird uns die Venus begleiten und es beginnt gleich mit einem Vollmond – dieser schwingt im Krebs und steht der Steinbocksonne gegenüber. Sehr spürbar, finde ich … zumindest war plötzlich wieder mehr mein emotionales Inneres zu spüren. So dieses und jenes Thema wollte sich noch mal kurz bemerkbar machen, ein paar kleine Zweifel, eine leise Sehnsucht, das Gefühl des Alleinseins … Krebs eben. Da in meinem Horoskop einige Planeten im Krebs stehen, spüre ich dies meist umso mehr.

Vom „Supermond“ habe ich leider nicht viel mitbekommen, zumindest nicht sichtbar. Es schneit schon wieder und war auch gestern nicht wirklich so sonnig wie angesagt. Nur ein paar Wolkenlücken zeigten sich.

Doch zurück zum neuen Jahr. Es fühlt sich so an, als ob es erst langsam „Fahrt aufnimmt“, die Feiertage scheinen viele Menschen noch in einem anderen Feld zu halten … und doch, es ist spürbar wie nie zuvor, dass etwas neu geworden ist bzw. gerade neu wird. Mich berührten sehr all die Neujahrswünsche bei Fb, dabei weniger, dass sie dort standen, vielmehr, was ich dahinter für eine Schwingung wahrnehmen kann. Es schwingt Leichtigkeit mit. Da ist Freude zu spüren. Auch so was wie Erleichterung, all dies geschafft zu haben und jetzt einfach mehr sich selbst leben zu können. Auch freudiges Erwarten, was das neue Jahr uns bringt, wo es uns hin führt, was für Wunder und wundervolle Menschen uns begegnen.

In diesem Zusammenhang möchte ich kurz von einer dieser Begegnungen erzählen. Ein Anruf erreichte mich kurz vor Jahresende, ein Anruf von einem jungen Mann in den Zwanzigern. Er berührte mich sehr mit seiner Offenheit, seiner Klarheit, seiner Reinheit. So spürbar, dass diese junge Generation ganz anders schwingt, offen ist, rein, klar, bewusst und im Inneren genau weiß, wo sie hin wollen, was für sie in diesem Leben wichtig ist, welches ihre Aufgabe ist. Ich spürte auch seine Verwirrung und Unsicherheit, da er meinte, in diesen Systemen seinen Weg finden zu müssen. Dieser Punkt ist etwas, was meines Erachtens eines großen Augenmerks bedarf. Ihr wißt, meine beiden Kinder sind in demselben Alter und erleben teils ähnliche Dinge. Meine Tochter sagte dazu letztens zu mir, dass sie sich wünschen würde, dass die jungen Menschen (so um die 20 Jahre) finanziell so unterstützt werden würden, dass sie genügend Raum und Zeit haben, zu lernen, was sie gern lernen möchten und viel tiefer zu forschen. Sie wünscht sich, sich ohne Druck entwickeln zu dürfen, sich selbst erst einmal kennenlernen zu dürfen, sich auszuprobieren …

So wie es jetzt gerade läuft, zu arbeiten (ob selbständig oder festangestellt) bzw. zu lernen, was das System vorgibt, engt sie ein, nimmt ihnen genau den Raum, der aber dringend vonnöten ist, damit sie sich leben können. Es wäre toll, wenn diese Thema mehr und öffentlicher kommuniziert werden würde, dies wünsche ich mir für das neue Jahr, für all die „Neuen“ dieser Generation! Denn sie sind es, die uns noch lehren werden, was leben heißt und wie leben auch gehen kann. Sie werden es sein, die uns zeigen, wie Gemeinschaft geht, wie Miteinander geht, wie man anders lebt: freier, offener, dem Fluss folgend, allem offen gegenüber, die Erde achtend, bewusst … sie werden etwas in Bewegung bringen, was wir staunend anschauen werden und wo ein Lachen und Singen durch die Welt hallen wird 🙂

Ich glaube, dieses neue Jahr fordert uns alle heraus und fordert uns auf, das, was nicht mehr passt, was nicht wahrhaftig ist, laut auszusprechen. Es fordert uns auf, aus unseren Verstecken heraus zu kommen und nicht nur „in unseren Kreisen“, sondern überall zu uns zu stehen, unsere Wahrheit zu sagen, aufmerksam zu machen, da zu sein. Ja, manchmal reicht es vielleicht, einfach da zu sein, zuzuhören und dem anderen Raum zu geben. Manchmal wird es aber auch nötig sein, in seiner eigenen Stärke zu stehen und sich nicht ver-rückt machen zu lassen. Die Ängste der Anderen werden zunehmen, vielleicht auf uns projiziert werden, doch wir entscheiden, wie wir damit umgehen. Die Welt dort draußen wird sicher nicht ruhiger werden, denn wenn „alt“ und „neu“ miteinander im Feld tanzen, dann geht es hin und her … wenn sich die gelösten Dinge zeigen, dann werden auch sie spürbar sein. Doch auch hier wissen wir, damit umzugehen und dürfen uns an alles erinnern, was wir einst lernten und bis zum Umfallen geübt haben.

Dieses neue Jahr wird, mit der Energie der Venus, sanfter schwingen und doch auch hier und da einen „rauen“ Wind wehen lassen. Doch du hast die Macht, zu sagen, wie du mit all dem umgehst, so wie ich die Macht habe, mich zurück zu nehmen oder mich in den Sturm zu stellen. Manchmal braucht es auch das 😉

Und so möchte ich diesen Text beenden und uns allen friedvolle Tage, Wochen und Monate wünschen! Lebt diesen Frieden bewusst! Spürt immer wieder die Liebe in euch und erinnert euch an das Licht in eurem Inneren! Alles ist da, damit wir wachsen können, alles. Sich dessen bewusst zu sein, macht es oftmals leichter.

Habt eine schöne Zeit und viele freudige, wunder-volle Momente ♥ … genießt euer Leben!!!

Und wer Hilfe benötigt, einen Impuls, eine Bestätigung seiner Wahrnehmungen oder eine Beratung, bitte einfach melden!

Es gibt jetzt ein neues Angebot, meine Blitzbotschaft. Kurz und knapp bekommst du Hinweise und deine Seele somit Impulse, die sofort verarbeitet werden können. Schau dazu hier: Blitzbotschaft

Bitte beachte auch die Preissenkungen ab Jahresbeginn: https://lichtrose2.wordpress.com/2018/01/02/preissenkungen-bei-meinen-angeboten/

Advertisements

3 Gedanken zu „Neujahr, Venusjahr, Vollmond

  1. Liebe Heike,
    wieder mal ein wunderbarer Text von positiver und bejahender Sichtweise. Ich war über Weihnachten und Silvester mit Gürtelrose im Krankenhaus und konnte nicht ins Internet. Dann schüttete man mich mit schrecklichen Antidepressiva zu und ich war nicht mehr ich selber. Jetzt geht es etwas aufwärts und ich habe Deinen obigen Artikel lesen dürfen, der mich wieder etwas in meinen Frieden und in meine Hoffnung gebracht hat.
    Dafür danke ich Dir und schicke Dir Segen und Licht.
    Liebe Grüsse
    Kaja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s