Der Morgen erwacht

Ich meine das jetzt zeitlich gesehen – hier ist echt nach langer Zeit der frühmorgendlichen Dunkelheit ein Dämmern am Waldrand zu sehen, kurz bevor auch heute wieder die Sonne heraus kommt. Für mich es das begleitend mit dem „Erwachen des Morgens“ auf allen Ebenen … nicht nur die Lichtebene (die Sonne bekommt mehr Kraft und ist da), vor allem auf all den spürbaren Ebenen erwacht ebenfalls etwas ganz Neues. Damit einher gehend lösen sich Dinge, die uns so lange begleitet haben.

Nun, ich spüre es in diesen Tagen, dass es noch ein wenig schwankt und meine Befindlichkeiten bzw. Empfindungen den Anschein machen, dass sie sich einpendeln wollen. Dabei geht es rauf und runter, wird es hell und noch mal etwas dunkler …

So erlebte ich einen Sonntag, der alles bisher gewesen in den Schatten stellte. Mit dem Wetterwechsel zu mehr Sonne und inneren Impulsen, nächste (und besonders neue) Schritte zu gehen, erfuhr ich, wie sich „bei mir sein“ anfühlen kann. Ich war so in meiner Freude, so von meinem Licht beseelt, so in einem Glückszustand … einfach nur schön 🙂

Jada schreibt darüber:

Somit kann die Fähigkeit der Hingabe aktivieren und die Rückanbindung an das göttliche Selbst in Interaktion mit der göttlichen Intelligenz des gesamten Universums in und durch euch  geschehen. …

Es ist daher kein Zufall , sondern  der Gnade der Schöpfung zu verdanken, dass sich aktuell bei vielen  abermals die Spreu vom Weizen trennt, die Scharrade ihre Masken fallen lässt. Ein einzigartiger Weg sich selbst neu zu finden, neu zu definieren mit dem göttlichen Geschenk, dem Werkzeug der Sichtbarwerdung- dem Seelenruf zu folgen und etwaige Beziehungs- und Interaktionsirrfelder dabei zu verlassen.

Er ist voller Termine, der harten Arbeit mit uns Selbst, der Monat zwei, aber dennoch anders fühlbar, fordernd mit vielen herrlich, gleichmäßigeren, Erfahrungs- Wahrnehmungs- und Glücksmomenten….

https://kosmischesgefluester.wordpress.com/2018/02/03/shift-update-3-2-11/

Nun, gestern ging es wieder etwas mehr in dunkle Gefilde, war einfach einiges anders fühlbar und emotionaler. Das Auf und Ab geht weiter, wenn auch nicht mehr in dieser Intensität. Denn im Großen und Ganzen fühle ich mich so viel mehr bei mir. Es ist, als ob mich Schichten und Dinge seit dem Vollmond verlassen haben, die mich bisher noch festhielten und beschwerten. So versuchte ich heute morgen in Bilder vergangener Zeiten einzutauchen, die gar nicht mal so lange zurück lagen. Nur … es ging irgendwie erst gar nicht, dann mit etwas mehr Konzentration schwer. Es schmerzt nicht mehr, die Sehnsucht ist weg. Ich komme besser klar, wenn ich mich dem Jetzt widme, was sich auch zunehmend leichter gestaltet. Hier erfahre ich mich so neu, darf Menschen offen und in Freude begegnen, darf meine Freude, mein Lachen hinaus tragen. Das macht so Spaß, ist so toll, wärmt mich, trägt mich 🙂

Ich spüre auch, wie ich mich auf jeden neuen Tag erneut freue, wie ich ihm offen begegne und gespannt bin, was er für mich bereit hält. Auch das „im Jetzt“ sein wird leichter, ich erinnere mich öfter daran und werde langsamer … obwohl das nun wiederum nicht ganz so einfach ist, rasen die Tage doch nur so dahin. Oft bin ich dann traurig, dass schon wieder Abend ist und alles so gefühlt schnell ging.

Gestern war dann auch noch ein Ordnen und Sortieren dran, ein Rückblicken auf meine Arbeit der letzten Jahre. Ich war echt erstaunt, wie viele Botschaften ich schon empfangen durfte und wie viele Seelen ich damit berührte … und (fast) alle gaben übereinstimmende Rückmeldungen: meine Worte treffen den Punkt und geben Impulse, Bestätigungen und Hilfe!

Das freut mich natürlich sehr 🙂 … nun, jetzt geht es zum nächsten Schritt, vor Ort und persönlich da zu sein! Für mich neu und ein wenig kribbelig 😉 , aber auch mit Vorfreude behaftet 🙂

Ich kann es nur immer wieder betonen, wer Ruhe und Abstand sucht, hier ist ein Ort, der all das bietet! Momentan super Winterwetter, Pulverschnee und Sonne 🙂 … im Frühjahr und Sommer blühende Bergwiesen, Seen und plätschernde Bäche überall im Wald, Mooswege und bestens ausgeschilderte Wanderwege, auch Wege abseits aller Menschenpfade … da reichen schon wenige Schritte, um dem Trubel, dem Lärm zu entkommen und nur mit sich und der Natur zu sein! Genügend Unterkunftsmöglichkeiten sind auch vorhanden … und ich, mit meiner Praxis 🙂 .. also willkommen all Jenen, die den Weg hierher finden, mich kennen lernen und sich selbst etwas Gutes tun wollen 🙂

Und so erwacht ein neuer Morgen für uns alle. Es kommt nur darauf an, was wir daraus machen, ob wir dem Gewohnten, schon fast Vergangenem hinterhertrauern und uns daran festhalten, oder ob wir uns trauen, das Ungewohnte, neu gefühlte, unserem Ich zu vertrauen und uns hingeben können. Dabei ist es wichtig, uns nicht vom kleinsten Windhauch umpusten zu lassen und in alte Gedankenmuster zu verfallen, die da sagen, es geht eh nicht anders/weiter … sondern, dass wir uns immer mehr erinnern, wer wir sind!!! Bei einigen scheint es gerade deshalb noch mal heftigs alles durcheinander zu wirbeln, damit sie eben genau das erkennen. Es geht um Stärke, um Kraft, um Wissen und Macht!

Du bist stark! Du kannst das! Du schaffst! Schau, was du schon alles erreicht hast und wo du jetzt stehst! Erinnere die an deinen Mut! Wisse, dein Licht ist da – immer! Und solltest du nicht weiter kommen oder den nächsten Schritt nicht sehen können. Ich bin da und reiche dir meine Hand ♥

http://www.heike-kuehnemund.net/

Ein Nachtrag: Wenn du gerade das Bedürfnis verspürst, dass du nur deine Ruhe haben möchtest, so ist das völlig ok! Denn alles, was sich in dir bewegt, braucht Raum, will wahrgenommen werden, braucht DICH! Also, lass zu, was da ist … dieser Rückzug dient dir auf jeden Fall, auch wenn du es für den Moment vielleicht noch nicht sehen kannst.

Sonnenaufgang über dem zugefrorenen See

PS: Spenden für meine Blogarbeit sind jederzeit willkommen 🙂

Ich bin für dich da:

mit meinen Angeboten, bei denen ich „in deiner Seele lese“, dir Impulse gebe, deine Selbstheilungskräfte anrege und dich auf deinem Weg begleite –

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der Morgen erwacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s