Das große Aufräumen

Es geschieht! Das große Aufräumen ist im vollen Gange und auf allen Ebenen spürbar, ja oft auch sichtbar. Ein Beispiel, das Wetter. Auch hier scheint eine Art Aufräumen stattzufinden, sichtbar daran, dass der Winter nicht loslassen mag und noch mal mit voller Wucht zurück kommt. Ich finde das gerade als ganz klares Bild dessen, was auch in uns und unser aller Leben gerade geschieht. Hier wird sortiert, wird einem all das vor die Füße gelegt (manchmal auch geworfen 😉 ), was noch bereinigt werden muss. Erst dann geht es weiter in neuen Ebenen. Erst dann wird der Weg frei, um dorthin zu gelangen und die Schritte zu gehen, die nun dran sind.

Das heißt für mich nicht, abwartend dazusitzen, im Gegenteil, die letzten Tage waren randvoll. Immer wieder kamen Sachen, die ich „nicht auf dem Plan hatte“ 😉 … immer wieder musste ich anhalten und schauen, was da abgeschlossen werden wollte. Meist handelte es sich um lang ersehnte Abrechnungen mit Ämtern, um Genehmigungen oder Bewilligungen, alles Dinge, die in einem „anderen Leben“ stattgefunden haben und nun zu Ende gebracht werden sollen/wollen. Dieses „andere Leben“ war das der letzten Monate und Jahre, was sich für mich ziemlich weit weg anfühlt und eben anders schwingt.

Mir fällt dabei auf, dass ich aufatme, wenn erneut etwas kommt, was abgeschlossen werden kann. Denn das macht den Raum frei. Das lässt mich fühlen, dass wirklich eine Ebene oder besser eine Ära zu Ende geht und jetzt etwas ganz anderes kommen will, bzw. schon anklopft.

Ich erlebe es bei mir so, dass ich in mir ziemlich aktiv bin, auch hier sortiere und raus werfe, was mir nicht mehr dient, hier die Klarheit zunimmt und meine Stärke spürbarer wird.

Ich stehe … zu mir, zu dem, was ich für wahr halte, zu meinen Visionen und dem, was sich für mich richtig anfühlt. Gleichzeitig lasse ich all das in neue Samen fließen, die jetzt gelegt werden und schon ganz bald sprießen werden. Ich bereite vor, sortiere aus, gehe weiter, folge meiner Führung. Was ich dabei ganz bestimmt nicht mache ist – auf etwas warten. In manchen Aussagen und Kanälen begegnet mir das derzeit wieder öfter. Dort wird dazu aufgerufen, auf eine „Welle“ zu warten, erst dann wäre es möglich, dies und das zu tun. Ich kann nicht sagen, ob diese kommen wird oder was überhaupt gerade genau an Energiewellen unterwegs ist. Doch eins weiß ich für mich, warten ist etwas, was nicht mehr zu meiner Wahrheit passt. Ich fließe mit und erfahre mich jeden Tag neu. Da kommt so viel Input, dass ich gar keinen Raum habe, um zu warten 😉

Was noch auffällt, dass sich einige Dinge in meiner Wahrnehmung stark verändern. Vor allem, was mein Zeitgefühl angeht, empfinde ich noch mal anders als noch vor kurzem. Die Monate, Wochen, Tage und Jahreszeiten scheinen miteinander zu verschmelzen. Ich bin dann immer richtig erschrocken, wenn ich bei einem Blick auf den Kalender feststelle, dass wir ja schon Mitte März haben. Ich empfinde es einfach nicht mehr wie gehabt.

Wir stehen gerade wieder kurz vor einem Neumond und vor der Tag-und-Nachtgleiche nächste Woche. Dass da viel bewegt wird, ist uns bewusst. Dass die Energieströme anziehen, wohl auch. Doch meine ich, dass wir auch schon viel mehr intergrieren und viel offener sind als noch vor einiger Zeit, so dass es leichter ist, mitzufließen und sich dem hinzugeben, was gerade ist. Sich jeden Tag neu auszurichten, hinein zu fühlen, was denn dran sein will, was sich gut anfühlt und einen stärkt, ist immens wichtig und wird leichter. Sich bewusst zu sein, dass man in jedem Augenblick die Wahl hat, etwas zu tun oder nicht, sich umzuentschieden und neu auszurichten, wird auch immer essentieller. Wir sind hier, um uns selbst zu leben. Dazu gehört, dass man sich kennt, dass man weiß, weshalb man hier ist und dass man sich den Dingen offen stellt. Dazu gehören auch diese Aufräumphasen, die so viel Platz schaffen und sich richtig gut anfühlen.

Denn ein großer Abschnitt will jetzt damit beendet werden und etwas ganz Neues kommen 🙂 Wir wissen es! Wir fühlen es, teils leben wir es auch schon! Und wenn nicht, dann wird es einfach Zeit, dass wir uns erinnern 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s