Ich erinnere mich

Es tut sich was in mir. Ich spüre schon seit einigen Tagen, dass Dinge nicht mehr stimmig sind, konnte aber bisher nicht zugreifen. Erst nachdem sich gestern noch mal tiefe Glaubenssätze gelöst haben, wurde ein Weg frei …

Ich fühlte mich währenddessen … nichts wert, nicht gesehen, abgelehnt, machtlos … und das heftigst. Verwundert nahm ich das zur Kenntnis, meinte ich doch, alles schon öfter gelöst und geheilt zu haben. Nun, all das zeigte sich mir, damit ich erneut hinab steige, damit ich hinein gehe und fühle … alles fühle, was da gerade an Schmerz da war, was aus der Tiefe hervor kam, was angeschaut werden wollte. Und so verwandelte ich die Glaubenssätze in: Ich bin es wert! Ich werde gesehen und wahrgenommen! Ich fühle mich geliebt und habe die Macht, alles zu erreichen, was ich erreichen möchte!

Das fühlt sich doch schon ganz anders an, machte aber einen eher diffusem Gefühl Platz. So nahm ich auch das hin und ließ es sein, wo es war, ging hinaus, Ski laufen und gab meinem System so die Möglichkeit, frei zu werden, klar zu werden, in Bewegung zu kommen. Das scheint funktioniert zu haben, denn es kamen Impulse, denen ich unbedingt folgen sollte. Wieder einmal rief mich Eva Denk`s Buch Seelenessenz und Urwunde. Ich begann von vorn zu lesen und spürte schnell, dass diesmal ganz andere Passagen wichtig waren und zu mir sprachen. Ich begann, mich zu erinnern. Ich begann, mich anders wahrzunehmen, ich erkannte, dass ich lange Zeit (eigentlich die ganze Zeit) meine eigene Größe hinter anderen Wesen versteckt hielt. Ich meinte, es sprächen Wesen zu mir, die größer und mächtiger seien, die lichtvoller und klarer schwingen würden … nun, was und wer aber bin dann ich? Ein Mensch, der „niedriger“ schwingt, der „kleiner“ ist, der sich für kleiner hält? Warum? Warum fühlte sich das die ganze Zeit so an?

Ich habe mich versteckt, ja, mich geduckt, um nicht aufzufallen, um ja nicht noch einmal den tiefen Schmerz der Ablehnung, der Verachtung, des Missbrauchs, der Machtlosigkeit zu spüren.

Doch jetzt begriff ich, ich bin doch genauso aus dem „Lichtreich“/der Quelle entsprungen wie jeder von uns. Ich bin nichts anderes als die Engel und himmlischen Begleiter, nur dass diese mich von dort begleiten, während ich den Mut besaß, hier hinab zu steigen und das Spiel der 3D-Realität zu spielen. Ich erinnere mich … jetzt … ich sehe mich … jetzt … ich weiß um mich … jetzt …

Wow, was für ein Gefühl 🙂 🙂 🙂

Nun, was macht das mit mir? Was ist die Konsequenz daraus? Wie geht es weiter?

Diese Erinnerung lässt mich alles, was ich gerade tue bzw. tun und leben möchte, hinterfragen. Ich mag schauen, was noch passt, hinein fühlen, was ich erneuern möchte. Ich frage mich in der Tiefe, wo es hingehen soll, ich öffne mich, öffne meine Hände, um Klarheit zu empfangen und Weisheit zu leben, ehre meine schamanischen Wurzeln und danke Mutter Erde für ihr Dasein und unsere Verbundenheit, die mir so sehr hilft bei all dem, was es zu erkennen und erinnern gilt.

Irgendwie haben meine Worte heute eine ganz andere Qualität … es ist so spürbar, was dieses Erinnern jetzt schon für Auswirkungen zeigt …

Ich meine, das Erinnern geht weiter, geht tiefer, wird klarer … und so kann auch die Qualität meines Lebens eine andere werden, denn wenn ich mich erinnere, wenn ich mich s e h e, wenn ich erkenne, warum was wie war … wenn ich die neuen (oder eher erinnerten alten) Fähigkeiten und Empfindungen lebe, dann wird es heller … und ich erinnere all Jene, die ich berühre, ebenfalls daran, wer sie sind, wo sie herkommen, dass sie ebenfalls machtvoll schwingen und ihr Licht nicht verstecken müssen.

Und so gehen wir gemeinsam den Weg von der Trennung in die Einheit, vom Schmerz in die Freude, von der Angst in die Liebe …

Diese Worte flossen zu Wochenbeginn, wollten aber erst heute veröffentlich werden. Mit diesem Erinnern geht einiges einher. Ich wurde in den letzten Tagen auf eine Art heraus genommen und kam mir schon vor, als wäre ich hier im Urlaub 😉 … war so viel draußen unterwegs wie lange nicht mehr, das wunderschöne Winterwetter hier lockte aber auch … doch all das hat wohl nebenbei den Sinn, dass mein System so ruhig wurde und ich das geerdet habe, was an Neuem auftauchte, was durch dieses Erinnern wieder frei wurde … eine schöne Art, Frieden zu finden und sich selbst zu spüren 🙂

Im gleichem Atemzug bin ich dabei, alles zu hinterfragen, vor allem meine Angebote für euch. Da wird in den nächsten Tagen noch einiges an Veränderungen kommen, so, dass es sich für mich stimmig anfühlt. Ich habe einfach das Empfinden, dass ich (und alles mit mir) „auf eine neue Ebene gehoben wurde“ … und so zieht nach, was mit mir zu tun hat.

Heute nun steht erst einmal meine Praxiseröffnung an! Ein weiterer großer Schritt für mich, raus gehen, sich so richtig zeigen, da sein, Neues geschehen lassen …

Und ich kann es nur noch einmal betonen, hier ist es wunderschön, um Urlaub oder eine Auszeit zu buchen (genügend Unterkünfte sind vorhanden) und gleichzeitig bei mir vorbei zu schauen. Meine neuen Angebote, z.B. die Entspannungszeiten im Hologramm mit natürlichen Klängen oder das Hörtraining speziell, bewirken unheimlich viel und gehen auf sanfte Weise ganz tief.

Bist du länger hier, können wir auch ein ganz persönliches „Paket für dich schnüren“, so die Natur mit einbeziehen oder die Elemente … es ist so vieles möglich und ich schaue, dass es dir damit gut geht und du hier deinen Raum findest. Sprich mich einfach darauf an!

Nun, all das hat einiges an Investition gekostet (Raum einrichten, Naturschallwandler kaufen, organisatorische Dinge erledigen, Werbung machen … – alles als Vorleistung). Und so bitte ich hiermit um Unterstützung in Form von Spenden! Wenn du dich angesprochen fühlst und einfach dafür etwas geben möchtest, weil dich meine Texte immer wieder berühren oder weil du mir helfen möchtet, würde mich das sehr freuen. Vorab schon mal danke ♥

Advertisements

Botschaft an die Menschheit

Es wollte heute seit langem wieder mal durch mich eine Botschaft an alle gegeben werden. Diese Botschaft schwingt sehr liebevoll und bringt zum Ausdruck, was viele von uns gerade fühlen …

Da ich eine Dringlichkeit spürte, weiß ich, sie soll genau so veröffentlicht werden:

Botschaft an die Menschheit

Geliebte Menschenwesen, geliebte Erdenengel, seid gegrüßt! Wir sprechen heute auf diesem Weg zu euch, um euch weitere Nachrichten oder besser Informationen zu bringen. Denn ihr erlebt eine Zeit des großen Umbruchs …

Nun, wir sind Engelwesen, eine Engelgruppe, die über euch wacht, die mit euch ist, die euch erinnen lässt. Vielleicht erinnert ihr euch noch, dass es vor einiger Zeit schon einmal Botschaften durch dieses „Medium“ gab. Diese Botschaften brachten euch dazu, in der Tiefe einzutauchen, euch wieder zu erkennen und anzunehmen, dass da mehr ist als nur das, was ihr seht, anfassen könnt oder meint, zu besitzen. Diese Zeiten sind längst vorbei, ihr seid gewachsen, weiter gegangen, stärker geworden, was uns alle sehr freut!

Heute nun bringen wir euch eindringliche Worte, wichtige Worte, Worte mit Signaturen, die euch erwecken werden. Die energetischen Schwingungen dahinter werden diejenigen von euch, die sich darauf einlassen, die sich einzuschwingen vermögen, in neuen Tiefen erreichen. So öffnet eure Herzen, atmet unsere Liebe ein, seid bereit …

Zuallererst möchten wir euch darauf hinweisen, dass ihr immer hinein fühlen sollt, was Informationen mit euch machen. Denn viel ist in allen Kanälen und unter euch unterwegs, viel wird gesagt, geschrieben, verbreitet, doch nicht alles ist für jeden bestimmt. Oft ist es sogar so, dass bestimmte Menschen „heraus genommen“ werden, damit sie nur noch auf sich gestellt lernen, ihrer inneren Stimme zuzuhören, ihr zu folgen, in sich zu fühlen, was gerade ist. Dies geschieht gerade vermehrt, also wundert euch nicht über die Stille, die sich oft auszubreiten versucht. Ja, es ist still! Ja, es ist ein Raum da, der manchmal zu groß erscheint, weil du meinst, dich hier zu verlaufen. Weil du meinst, hier allein zu sein. Weil du keine Begrenzungen, keinen Halt zu haben scheinst, weil du dich zu verirren scheinst. Doch das dem so nicht ist, weißt du – ganz tief in dir weißt du das. Wir sind gekommen, um dich zu erinnern, dass du niemals, hörst du, niemals allein bist! Wir sind da! Deine gleichgesinnten Mitmenschen sind da, du selbst bist da – in einer Größe und einem Licht, wie du es dir nicht vorstellen kannst.

Also, liebes Menschenwesen, liebes strahlendes Licht, sei mutig, schau hin! Sei im Vertrauen und lass dich hinein fallen, hinein in die große Stille, in das Feld der Leere! Hier kann dir nichts passieren, hier ist das Jetzt! Tauche ein in dieses Jetzt und nimm wahr. Komm immer wieder hierher zurück. Na, wie fühlt es sich an? Wie kannst du es wahrnehmen? Wie zeigt es sich dir?

Wir sagen dir, es ist ein leuchtendes Feld. Es ist schön, es ist tragend, es ist still und erhebend. Hier schwingt Demut und Dankbarkeit, hier schwingt Freude und „einfaches“ Sein … hier ist der Raum für neue Kreationen, für mit fließen und sich tragen lassen, für lernen und erinnern, hier kannst du dich umarmt fühlen und lieben … hier ist alles …

Liebes Menschenwesen, sei nicht traurig, wenn du all dies in der Leere noch nicht fühlen kannst. Dein Weg führt dich immer dorthin, wo du jetzt sein sollst und jetzt genau das lernst, was dir dient. Bist du in der Leere und fühlst dich verloren, dann schau bitte, warum? Wann warst du in ähnlichen Gefühlen und Feldern? Wer in dir fühlt sich verloren? Wer wünscht sich Liebe, wer zeigt sich dir als Bild? Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, um dein Inneres auszugleichen, um Harmonie herzustellen, um zu heilen. Du kennst sicher einige Möglichkeiten und weißt, wie du damit umgehen kannst. Du darfst dich nur immer wieder neu erinnern. Und auch dazu sind wir heute hier, um dich daran zu erinnern, dass du alles in dir trägst, alles! Weißt du, wir sehen zu, wir ihr eine Schicht nach der anderen abblättert, wir sehen, wie ihr oft im Schmerz verharrt und nicht weiter zu wissen scheint. Wir fühlen mit euch, doch wir leiden nicht mit euch, was euch auch wenig dienlich wäre. Doch eins wissen wir ganz genau: Ihr alle seid viel stärker als ihr meint! Ihr alle habt euch euren Lebensplan genau so zurecht gelegt, auch wenn ihr oft genug darüber flucht. Ihr alle kennt euren Weg, denn er ist in eurem Herzen verankert … und … ihr alle seid reine Liebe, eine Liebe, die alles vermag, die so stark ist, dass sie „Schmerzen heilt“, dass sie Frieden bringt 🙂

Liebe Menschenwesen, nun noch ein paar Worte zur derzeitigen energetischen Situation. Wie ihr schon bemerkt habt, ziehen die einströmenden Wellen erneut an. Wir befinden uns zwischen den Finsternissen, mitten im großen Wandeln, zu Beginn noch größerer Durchbrüche … ihr seht es überall und fühlt es in euch.

Diese Wellen, ihr habt gelernt, sie zu surfen. Ihr seid mittlerweile schon Profis darin, oder? Sie sind nicht das, was so manch einer von euch darin sieht, Wellen, die einen nieder schmettern, Wellen, die alles mit sich reißen … natürlich haben sie immense Kraft, wie sonst soll sich all das lösen, was bisher so fest in allen Systemen verankert wurde? Wie sonst wollt ihr in eure Kraft finden, wenn ihr nicht all das in euch löst, was euch starr und gefangen hält? Diese Wellen müssen sein, müssen jetzt sein … und sie bringen mehr mit, als ihr meint. Sie ermöglichen es euch, in euch selbst den Frieden, die Harmonie, die Ausgeglichenheit zu finden, diese zu halten und immer mehr zu leben. Sie wischen hinweg, was starr ist, wir sagten es bereits. Dazu gehört, dass ihr euch immer mehr im Jetzt-Moment wieder findet, da euer gesamtes Leben nicht mehr ist, was es mal war. Ihr könnt nicht wahllos planen und genau voraussagen, was ihr wann zu tun gedenkt. Ihr könnt nicht mehr alles linear leben, denn die lineare Schiene löst sich auf, Zeit löst sich auf, Felder vermischen sich, ihr spürt es. Das kann Angst machen und verunsichern, natürlich. Doch ihr werdet lernen, euch „anzupassen“, werdet lernen, zu surfen, mitzufließen und aus diesem Jetzt heraus euer Leben zu kreieren, zu manifestieren, zu leben. Und ihr werden spüren, was das für Freude macht, wie leicht es gehen kann und was damit alles möglich wird. Habt einfach noch ein wenig Geduld, vor allem mit euch, denn alles bisher gelebte muss sich erst nach und nach aus euren Systemen lösen und dem Neuen Paltz machen. Setzt euren Fokus darauf, was ihr wollt, was ihr jetzt wollt und entscheidet in jedem Moment neu! Ihr dürft das! Ihr dürft auch soeben getroffene Entscheidungen erneuern! Denn Leben ist stete Veränderung, in jedem Moment.

Nun, ihr Lieben, verinnerlicht unsere Worte. Fühlt, fühlt hinein und vertraut, vertraut immer wieder, dass sich alles fügt! Vertraut, dass ihr in euch alle Antworten tragt, dass ihr zum rechten Zeitpunkt die richtigen Menschen trefft und dass wir bei euch sind, in jedem Moment! Mit himmlischen Grüßen, in Freude über das, was jetzt ist … eure Begleiter, die Engel

Das sind Worte, die die Liebe der Engel zu uns ausdrücken und die uns spüren lassen, wie nah sie uns wirklich sind 🙂 … und ehrlich, ich bin schon etwas überrascht, heute auf diese Weise das auszudrücken, was bei mir ankomment 😉

Ich bekomme ja seltener Botschaften für eine Menschengruppe, sondern eher persönliche Botschaften. Alle persönliche Botschaften, die ich bisher empfangen durfte, waren voller Liebe, sehr sanft schwingend und immer zutiefst heilend. ihre Worte treffen das Jetzt des Klienten und enthalten die Schwingung, die er selbst wahrnimmt, aber viell. nicht in Worte bringen kann. Persönliche Botschaften sind unterstützend und wegweisend … und sie beinhalten heilsame Schwingungen hinter den Worten … fühlst du dich angesprochen? Hier kannst du sie bestellen: http://www.heike-kuehnemund.net/Persoenl-Botschaften/ 

Aber auch in meinen anderen Angeboten sind Botschaften enthalten, so bei den Schamanischen Reisen und der Astrologischen Seelenenergieberatung.

Botschaften zu empfangen ist eine meiner „Gaben“, praktiziere ich seit einigen Jahren und fasziniert mich immer wieder. Denn wenn man Schwingungen in Worte bringt, entstehen Bilder, entstehen ganz liebevolle Schwingungen, die auch mich oft zutiefst berühren. Sie sind heilsam, erinnernd und Mut machend.

Fühlst du dich gerade verwirrt, durcheinander oder allein? Wünscht du dir Begleitung, Hilfe oder Jemanden, der da ist? … dann schau auf meine Seite, ich reiche dir meine Hand … und die Engel auch 🙂 … sei willkommen ♥

http://www.heike-kuehnemund.net/

Vertrauen ist gefragt

Das ist eigentlich noch milde ausgedrückt. Ich habe eher das Empfinden, dass mir gerade all die Dinge um die Ohren fliegen, die sich jetzt zu lösen beginnen. Das Chaos nimmt seinen Lauf und wir stehen da mittendrin. Es hagelt Aufforderungen, es kommen Nachzahlungen, es sollen Dinge beglichen werden, die andere fälschlicherweise (ob nun bewusst oder unbewusst) vermasselt haben … es häuft sich dermaßen, dass ich mich frage, wozu? Wozu diese Lernaufgabe? Wozu soll ich all das erleben? Wie löst es sich auf? Wer hilft?

Was ich dabei bemerke, ist, dass es in meinem Inneren extrem ruhig zugeht. Auch wenn seit dem letzten Vollmond alles immer stiller zu werden scheint, wir uns ja jetzt in der Zeit zwischen den Finsternissen bewegen und besagtes Chaos alle möglichen Felder erreicht, lassen mich diese Themen im Moment nicht mehr in Angst verfallen. Das finde ich erstaunlich, denn was sich bei mir gerade alles anhäuft, braucht schon fast einen Kompass, damit ich den Überblick nicht verliere.

Doch ich habe es heute morgen auch auf andere Weise erfahren dürfen, was es heißt, zu vertrauen. Die Sonne lockte mich zum Ski fahren. Neue Wege wollten erkundet werden. Später dann hoffte ich, dass ein bestimmter Wanderweg schon freigeräumt wäre und somit begehbar sei (der Sturm hat hier doch mehr angerichtet, als ich bisher dachte). Jedenfalls war der Weg noch gesperrt und ich bin mitten durch den Wald. Es dauerte und der Weg, dem ich folgte, war plötzlich zu Ende. Was tun? Ich ließ mich führen und kam nach einer ganzen Weile wieder am Waldrand an, nur ganz woanders als ich meinte. Das gab mir schon zu denken und zeigte mir, wie leicht man die Orierntierung verlieren bzw. auch schon mal im Kreis laufen kann. Das ist mir zum Glück nicht passiert. Und ich habe es meinem Vertrauen zu verdanken, dass ich wieder auf bekanntes Terrain zurück fand.

Das nun auf die andere Situation angewandt, zeigt, dass nicht alles ist, wie es scheint. Auch wenn in diesen Tagen Vertrauen wichtiger denn je ist, weil sonst diese Stille alles einnimmt und einem vorgaukelt, dass es so schnell nicht weiter geht … ein riesen Mißverständnis, würden wir daran glauben. Ich weiß, ich bin auch gerade dabei, immer wieder in meinem Inneren meine Stabilität zu finden, mich auf mein Fühlen auszurichten und mich dem hinzugeben, was jetzt getan werden will. Und das ist nicht wenig, Samen setzen, Dinge gehen lassen, erneuern und „umbauen“, vorbereiten … und fühlen, was tut mir gut und was nicht. Was geht „da draußen“ ab und was hat einen Bezug zu mir. Was will einfach sauber abgeschlossen werden …

Dieses „in sich vertrauen“ dürfen wir immer mehr üben, immer mehr bewusst anwenden, um durch die wilden Gewässer zu surfen, in die es uns so manches Mal hinein zieht. Es braucht innere Stärke, um jetzt stehen zu bleiben und sich nicht mehr mitreißen zu lassen. Es braucht Mut, trotzdem vermeintliche Risiken einzugehen, obwohl man nicht sieht, wie es morgen weiter geht oder woher Hilfe kommt. Es braucht echt immer wieder innehalten, fühlen, neu ausrichten … es geht so vieles jetzt, es kommen Sachen in unser aller Bewusstsein, es bricht alles auf, was bisher unter Verschluss war, es beginnt ein großer Strom zu fließen (bildlich gesehen) … dieser „Strom“ ist nicht mehr aufzuhalten, er wird alles mitnehmen, was sich ihm entgegen stellt und aufdecken, was wir bisher nicht sehen konnten. Er wird frei machen, was frei werden muss …

Also ihr Lieben, üben wir uns weiter im Vertrauen und erinnern uns gegenseitig daran, dass wir das können 🙂

PS: Spenden für meine Blogarbeit sind jederzeit willkommen 🙂

Ich bin für dich da:

mit meinen Angeboten, bei denen ich „in deiner Seele lese“, dir Impulse gebe, deine Selbstheilungskräfte anrege und dich auf deinem Weg begleite

Meine Arbeitsweise

Nachdem sich auch bei mir vieles verändert hat, doch vor allem endlich Klarheit einzog, habe ich meine Energetische Praxis mit all den Angeboten bestückt, die aus der Tiefe meines Seins entstanden sind und das sind, was ich zu geben habe. Dabei arbeite ich diskret, zuverlässig und zeitnah, bin mit all meiner Liebe bei dir und schaue, dass das, was ich dir in Worten zu sagen habe, lichtvoll und unterstützend ist.

Nach vielen Jahren energetischer Arbeit kann ich sagen, dass die Rückmeldungen meiner Klienten betonen:

  • Sie fühlen sich gesehen!

  • Sie erkennen und erinnern sich!

  • Sie bekommen Impulse für den nächsten Schritt, ja manchmal sogar eine Lösung 🙂

  • Sie spüren ihre eigene Liebe stärker und können annehmen, was ist.

Diese aktuelle Rückmeldung zu einer Krafttierbotschaft drückt es genau aus … geschrieben von einer langjährigen Leserin und Klientin aus Österreich:

liebe heike,

ich bin grad erst jetzt dazugekommen, deine botschaft zu lesen und die hast den nagel auf den kopf getroffen!!!

soooo vielen dank dafür, dass du mir bestätigst, was ich fühle. und mir ist mein widerstand/ego jetzt beim lesen ganz klar (fühlbar) geworden. ich lass auch diesen zu, er gehört genau so mit dazu und durchfühlt und durchlebt sowie alle anderen gefühle, die grad da sind.

ja du hast recht, ich hab die nase voll von trauer und schmerz (net schon wieder) und hab mit allen mittel versucht sie aufzulösen/wegzubekommen. dabei bin ich in meinem alltag immer wieder in situationen gekommen, die genau diese gefühle getriggert haben. und ich war wütend auf diese menschen, weil sie mich so schlecht behandelten, hi hi … tja, das war eine endlosschleife in den letzten tagen (und täglich grüßt das murmeltier) ;-))

danke, dass du mir den ausweg aufzeigst, den ich so nicht wahr haben wollte 😀

ich nehm mich jetzt an mit all meinen gefühlen und meinem ego und den inneren bildern, die da hochkommen (auch diese bilder wollte ich nicht mehr sehen, sie tun einfach so weh)

Danke, liebe heike, aus ganzen herzen, e.

Nun, ich freue mich auch weiterhin über Jeden, den ich mit meinem Sein unterstützend und begleitend zur Seite stehen kann, ob nun weiter online oder hier in meiner Praxis 🙂 … fühle dich willkommen und trau dich, mich anzusprechen! Auch alternative Fragen und besondere Lösungen sind jederzeit möglich, also, egal, was dich bewegt, melde dich, wenn du Hilfe brauchst!!! 🙂

Der Morgen erwacht

Ich meine das jetzt zeitlich gesehen – hier ist echt nach langer Zeit der frühmorgendlichen Dunkelheit ein Dämmern am Waldrand zu sehen, kurz bevor auch heute wieder die Sonne heraus kommt. Für mich es das begleitend mit dem „Erwachen des Morgens“ auf allen Ebenen … nicht nur die Lichtebene (die Sonne bekommt mehr Kraft und ist da), vor allem auf all den spürbaren Ebenen erwacht ebenfalls etwas ganz Neues. Damit einher gehend lösen sich Dinge, die uns so lange begleitet haben.

Nun, ich spüre es in diesen Tagen, dass es noch ein wenig schwankt und meine Befindlichkeiten bzw. Empfindungen den Anschein machen, dass sie sich einpendeln wollen. Dabei geht es rauf und runter, wird es hell und noch mal etwas dunkler …

So erlebte ich einen Sonntag, der alles bisher gewesen in den Schatten stellte. Mit dem Wetterwechsel zu mehr Sonne und inneren Impulsen, nächste (und besonders neue) Schritte zu gehen, erfuhr ich, wie sich „bei mir sein“ anfühlen kann. Ich war so in meiner Freude, so von meinem Licht beseelt, so in einem Glückszustand … einfach nur schön 🙂

Jada schreibt darüber:

Somit kann die Fähigkeit der Hingabe aktivieren und die Rückanbindung an das göttliche Selbst in Interaktion mit der göttlichen Intelligenz des gesamten Universums in und durch euch  geschehen. …

Es ist daher kein Zufall , sondern  der Gnade der Schöpfung zu verdanken, dass sich aktuell bei vielen  abermals die Spreu vom Weizen trennt, die Scharrade ihre Masken fallen lässt. Ein einzigartiger Weg sich selbst neu zu finden, neu zu definieren mit dem göttlichen Geschenk, dem Werkzeug der Sichtbarwerdung- dem Seelenruf zu folgen und etwaige Beziehungs- und Interaktionsirrfelder dabei zu verlassen.

Er ist voller Termine, der harten Arbeit mit uns Selbst, der Monat zwei, aber dennoch anders fühlbar, fordernd mit vielen herrlich, gleichmäßigeren, Erfahrungs- Wahrnehmungs- und Glücksmomenten….

https://kosmischesgefluester.wordpress.com/2018/02/03/shift-update-3-2-11/

Nun, gestern ging es wieder etwas mehr in dunkle Gefilde, war einfach einiges anders fühlbar und emotionaler. Das Auf und Ab geht weiter, wenn auch nicht mehr in dieser Intensität. Denn im Großen und Ganzen fühle ich mich so viel mehr bei mir. Es ist, als ob mich Schichten und Dinge seit dem Vollmond verlassen haben, die mich bisher noch festhielten und beschwerten. So versuchte ich heute morgen in Bilder vergangener Zeiten einzutauchen, die gar nicht mal so lange zurück lagen. Nur … es ging irgendwie erst gar nicht, dann mit etwas mehr Konzentration schwer. Es schmerzt nicht mehr, die Sehnsucht ist weg. Ich komme besser klar, wenn ich mich dem Jetzt widme, was sich auch zunehmend leichter gestaltet. Hier erfahre ich mich so neu, darf Menschen offen und in Freude begegnen, darf meine Freude, mein Lachen hinaus tragen. Das macht so Spaß, ist so toll, wärmt mich, trägt mich 🙂

Ich spüre auch, wie ich mich auf jeden neuen Tag erneut freue, wie ich ihm offen begegne und gespannt bin, was er für mich bereit hält. Auch das „im Jetzt“ sein wird leichter, ich erinnere mich öfter daran und werde langsamer … obwohl das nun wiederum nicht ganz so einfach ist, rasen die Tage doch nur so dahin. Oft bin ich dann traurig, dass schon wieder Abend ist und alles so gefühlt schnell ging.

Gestern war dann auch noch ein Ordnen und Sortieren dran, ein Rückblicken auf meine Arbeit der letzten Jahre. Ich war echt erstaunt, wie viele Botschaften ich schon empfangen durfte und wie viele Seelen ich damit berührte … und (fast) alle gaben übereinstimmende Rückmeldungen: meine Worte treffen den Punkt und geben Impulse, Bestätigungen und Hilfe!

Das freut mich natürlich sehr 🙂 … nun, jetzt geht es zum nächsten Schritt, vor Ort und persönlich da zu sein! Für mich neu und ein wenig kribbelig 😉 , aber auch mit Vorfreude behaftet 🙂

Ich kann es nur immer wieder betonen, wer Ruhe und Abstand sucht, hier ist ein Ort, der all das bietet! Momentan super Winterwetter, Pulverschnee und Sonne 🙂 … im Frühjahr und Sommer blühende Bergwiesen, Seen und plätschernde Bäche überall im Wald, Mooswege und bestens ausgeschilderte Wanderwege, auch Wege abseits aller Menschenpfade … da reichen schon wenige Schritte, um dem Trubel, dem Lärm zu entkommen und nur mit sich und der Natur zu sein! Genügend Unterkunftsmöglichkeiten sind auch vorhanden … und ich, mit meiner Praxis 🙂 .. also willkommen all Jenen, die den Weg hierher finden, mich kennen lernen und sich selbst etwas Gutes tun wollen 🙂

Und so erwacht ein neuer Morgen für uns alle. Es kommt nur darauf an, was wir daraus machen, ob wir dem Gewohnten, schon fast Vergangenem hinterhertrauern und uns daran festhalten, oder ob wir uns trauen, das Ungewohnte, neu gefühlte, unserem Ich zu vertrauen und uns hingeben können. Dabei ist es wichtig, uns nicht vom kleinsten Windhauch umpusten zu lassen und in alte Gedankenmuster zu verfallen, die da sagen, es geht eh nicht anders/weiter … sondern, dass wir uns immer mehr erinnern, wer wir sind!!! Bei einigen scheint es gerade deshalb noch mal heftigs alles durcheinander zu wirbeln, damit sie eben genau das erkennen. Es geht um Stärke, um Kraft, um Wissen und Macht!

Du bist stark! Du kannst das! Du schaffst! Schau, was du schon alles erreicht hast und wo du jetzt stehst! Erinnere die an deinen Mut! Wisse, dein Licht ist da – immer! Und solltest du nicht weiter kommen oder den nächsten Schritt nicht sehen können. Ich bin da und reiche dir meine Hand ♥

http://www.heike-kuehnemund.net/

Ein Nachtrag: Wenn du gerade das Bedürfnis verspürst, dass du nur deine Ruhe haben möchtest, so ist das völlig ok! Denn alles, was sich in dir bewegt, braucht Raum, will wahrgenommen werden, braucht DICH! Also, lass zu, was da ist … dieser Rückzug dient dir auf jeden Fall, auch wenn du es für den Moment vielleicht noch nicht sehen kannst.

Sonnenaufgang über dem zugefrorenen See

PS: Spenden für meine Blogarbeit sind jederzeit willkommen 🙂

Ich bin für dich da:

mit meinen Angeboten, bei denen ich „in deiner Seele lese“, dir Impulse gebe, deine Selbstheilungskräfte anrege und dich auf deinem Weg begleite –

Und es ist doch da

… das Andere, das Neue, das, was sich nach Zuhause anfühlt, was einem Frieden schenkt und wo man Ruhe findet … ich habe es in mir wieder gefunden. Gestern im Laufe des Tages spürte ich, wie ich meine Mitte wieder besser wahrnehmen konnte, wie ich voller Freude meinen kreativen „Ergüssen“ Raum geben konnte, wie leise und später dann laute Melodien mein Herz erreichten und ich einfach ganz anders fühlte als die Tage zuvor.

Wunderschöne Gespräche auf Augenhöhe folgen und zeigte mir, dass es noch etwas anderes gibt als all den Schmerz und das Gefühl, gerade am Abgrund zu stehen. Es ist ja meist so, wenn ich all mein Erleben in Worte fasse, dann bin ich schon an dem Punkt, wo der nächste Schritt fällig ist oder wo ich kurz davor bin, das Erlebte „abzuschließen“. Es ist noch mal für mich wie ein Resümee, eine Zusammenfassung dessen, was mich bewegte, wo ich durch ging, was war.

Nun, mein Text von gestern: „Es geht an die Existenz“ hat viele Resonanzen und Rückmeldungen gebracht. Das heißt, wir alle gehen gerade durch solche und ähnliche Phasen, durchfühlen die tiefsten Schmerzen und werden in die Dunkelheit geschubst, damit wir annehmen, uns annehmen, alles annehmen, was war, was ist und was auch wir an Opfer- und Täterspielen gespielt hatten. Wir dürfen aber auch annehmen, das gewisse Dinge jetzt einfach gehen wollen. Sie haben uns gedient, waren viele Leben lang da, haben uns Schmerzen bereitet und oftmals in Wiederholungsschleifen gehalten. Wie oft fragten wir uns: „Warum denn schon wieder das oder jenes?“ Wie oft standen wir ratlos da und wussten nicht weiter.

Diese „Anhebung“ auf eine neue Stufe, die in den letzten Wochen spürbar für uns geschah, bringt eben jetzt mit sich, dass wir alles bereinigen dürfen, was dem entgegen steht. Wir wollen ein Leben in Frieden und Harmonie, in Freude und Leichtigkeit … nur, was hält uns ab? Da sind Sequenzen in uns, die uns Bilder vorgaukeln, die uns ein schlechtes Gewissen einreden, die alte Erfahrungen nach oben bringen, damit wir meinen, wir dürften dies nicht leben. Wie lange haben wir uns über unseren Schmerz definiert, über all das gesprochen, was nicht funktionierte, wie oft gejammert und geklagt …

Hier ist umdenken angesagt, umdenken und bewusst werden, darauf achten: „Wie will ich mich jetzt fühlen?“ Schauen, was ist mir wichtig? Wo will ich hin … was leben …

Ich weiß, dass das alles nicht immer sofort und in jeder Situation fühlbar und lebbar ist. Geht mir momentan auch nicht anders. Ich weiß auch, dass, wenn man gerade „da unten“ herum geistert, alles andere als schöne Worte oder freudige Gedanken gebrauchen kann. Denn „da unten“ ist es dunkel, da kämpft man gefühlt ums Überleben, da ist alles recht, was einen wieder heraus hilft. Doch oft sind es Erinnerungen durch Worte, Texte, Lieder, Menschen, die uns genau an einem Punkt treffen, wo die Umkehr möglich ist oder … wo man los lässt … und dann geschieht Heilung und Veränderung, dann gehen Felder auf, dann zeigen sich neue Schritte …

Und so möchte ich Mut machen, Mut machen, dass es immer wieder ein Licht gibt! Auch wenn der Schmerz noch so heftig, der Körper noch so skurril reagiert, man in manchen Momenten nicht weiß, was tun, wohin mit sich oder vor lauter Verzweiflung „um sich schlägt“, irgendwann löst sich der Knoten. Ich denke, jeder hat auch so seine Methoden, wie er damit umgeht, was hilft und begleitend da sein kann. Ich selbst arbeite viel energetisch, fühle, durchfühle, gehe hinein in das, was ist …

Und so möchte ich gleichzeitig zu meinen mutmachenden Worten noch einmal ein paar meiner Angebote vorstellen. Auch sie können in solchen Situationen begleitend sein, können etwas anstoßen, erkennen lassen oder Klarheit bringen:

  • Astrologische Seelenenergieberatung http://www.heike-kuehnemund.net/Astrologische-Seelenenergieberatung/

    Eine astrologische Seelenenergieberatung ist eine persönliche Beratung, bei der wir über die Grundthemen deines Lebens sprechen (anlehnend an dein Horoskop). Dabei können viele, dich bewegende, Fragen beantwortet werden. Du wirst erkennen, worum es in deinem Leben geht.

    Es geht in der Beratung darum: „Was drückt dein Seelenlicht aus?“ „Wozu bist du hier?“ „Welche Herausforderungen hast du dir ausgesucht, um zu wachsen?“

  • Schamanische Reisen mit Krafttierbotschaft und Seelenteilrückholung
    http://www.heike-kuehnemund.net/Schamanische-Reisen/

    Auf einer Schamanischen Reise begegne ich deinem Krafttier und wir bringen gemeinsam abgespaltene Seelenteile zu dir zurück. Diese Seelenteile können aus anderen Leben sein oder Anteile, die eine Eigenschaft bei dir verkörpern. Das sind meist Eigenschaften, die (aus verschiedenen Gründen) nicht gelebt werden wollten/konnten.
    Diese Reise kann dir tiefste Heilung bringen. Dies kann hilfreich sein, damit du: dein Gleichgewicht wieder findest, das in dir heilen darf, was geheilt werden will, du Klarheit in bestimmten Situationen bekommst, du dich „runder“ fühlen kannst.

  • Persönliche Botschaften (Blitzbotschaft, Engel- oder Krafttierbotschaft)
    http://www.heike-kuehnemund.net/Persoenl-Botschaften/

    Eine persönliche Botschaft bringt dir liebevolle und hilfreiche Energien. Diese können dir Heilimpulse schenken oder auch etwas Neues in Bewegung setzen. Manchmal sind sie einfach eine Bestätigung, dass du auf deinem Seelenweg bist. Sie wirken immer, auch wenn du das vielleicht nicht sofort wahrnehmen kannst. Wenn du dir gerade jetzt aufbauende Worte wünscht, dich in deinen begrenzenden Gedanken verlaufen hast oder dir deine Ängste zu schaffen machen, kann eine Persönliche Botschaft helfen.

Ich schicke euch allen schneereiche Grüße aus dem Harz! Sorgt gut für euch und schaut, was euch jetzt unterstützen helfen kann und Frieden bringt! 🙂