Natur-Stille-Zeit

Es ist gerade eine Zeitqualität, die es mit sich bringt, dass ich viel bei mir bin. Schon seit einigen Tagen ist es still … um mich … in mir. Etwas Neues will geboren werden … mein neues Leben. Dieses Leben möchte sich jetzt neu formen, neu ausrichten und in Leichtigkeit und Freude ganz neu gestalten.

Ich werde gerade langsamer … gelassener, bin bei mir, nehme wahr und nehme auf … erfahre, dass dieses Licht, von dem ich am Wochenende erst einen Hauch wahrnahm, tatsächlich angekommen ist. Es ist in mir. Es wärmt mich. Es hält und führt mich 🙂

Und so nehme ich mir für eine Weile eine Natur-Stille-Zeit … um ganz in meinem Sein zu fühlen, zu erkennen, wohin meine Führung mich jetzt schiebt.

Das heißt, dass die Mondflüster-Gruppenenergieübertragung am Montag, d. 21.8. entfällt.

Noch ein Hinweis: Ab 26.8. bin ich dann wieder für Emails und und die Bearbeitung eingegangener Bestellungen da. Bestellungen, die jetzt noch eingehen (bis spät. morgen abend) und per paypal bezahlt werden, schicke ich noch raus.

Habt eine schöne Zeit, einen sanften und berührenden Neubeginn/Übergang in eine ganz neue Etappe unseres Daseins 🙂

Wie ein Tor zum Himmel

Es war ein besonderer Moment, als dieser prachtvolle Regenbogen gestern Abend so lange am Himmel stand. Ich fühlte mich, als ob diese Pforte extra für den Moment „geschaffen“ und sichtbar gemacht wurde. Magisch und berührend …

NATURNAH

Gestern, nach einem heißen Sommertag, zog auch mal hier ein Gewitter auf. Es brachte einen tollen Regenbogen mit, der sich ca. 15 – 20 Minuten in seiner vollsten Pracht am Himmel präsentierte (so lange habe ich es bisher in dieser Farbenintensität noch nicht erlebt!).

Mir kam dabei sofort der Satz: „Wie ein Tor zum Himmel“ und ich spürte, dass da etwas ganz Besonderes geschieht. Es war magisch und berührend zugleich, dieses Tor anzuschauen und hindurch zu blicken 🙂 … danke, das hat es mal wieder gebraucht 🙂

Ursprünglichen Post anzeigen

Es wird Licht …

… nach all dem Hin und Her der letzten Tage. Es wird Licht … so fühle ich es in mir. Raus schauen darf ich dagegen nicht, da ist es wieder grau und nass und kalt. Seit drei Tagen nun dieser Herbsteinbruch, ein Sommer, der sich ebenfalls nicht entscheiden kann. Schaut man sich um, dann sieht man, was alles in Bewegung ist. Überall Unwetter, überall Anomalien und Wetterphänomene, die es so noch nicht gab. Nichts hat mehr Bestand, nichts. Planen unmöglich … nur die Hingabe auch hier an den Moment, die Stunde, das Jetzt kann einen noch die Freude bringen (und wenn es die Freude am herbstlichen Duft der abgeernteten Äcker ist oder die kommende Farbenvielfalt der ersten abfallenden Blätter).

Doch zurück zum Licht … seit gestern glimmt da was in mir, was am Donnerstag, dem letzten Sonnentag hier, schon mal kurz am Aufleuchten war. Dieser Tag fühlte sich für mich wie ein Lichttor an. Ich war fast nur in der Sonne und habe ihre Energie und Wärme in mich aufgesaugt. Trotz Wind und kühler Luft bin ich da voll rein und irgendwie auch auf eine Art gewandelt worden.

Nun dieses Grau und die Kälte … Zeit für Rückzug, Zeit für Stille, für Wahrnehmen und Fühlen … und so traf ich in mir dieses kleine, stille Licht. Es sieht aus wie eine Kerze, die langsam zu brennen anfängt und deren Flamme dann immer größer wird. Dieses Licht läutet etwas ein, eine Veränderung. Mir ist, als ob sich meine Kraft neu aufbaut. Irgendwas zieht. Da ist in der Ferne ebenso ein Licht, was mich zu sich ruft. Jetzt! Jetzt soll und darf ich gehen! Dieses Licht zeigt mir den Weg! Es führt mich. Es begleitet mich. Es sagt mir, dass ich über meinen Schatten springen darf, um zu gehen, endlich den Schritt zu gehen.

All das, zeigt sich mir gerade und teilt sich mir auf meiner Gefühls- und Wahrnehmungsebene mit. Wie es sich umsetzen lässt? Ich bin gespannt 😉

Doch es macht etwas mit mir. Ich gehe einen Schritt hinaus, raus aus meiner Höhle, aus der Stille der letzten Tage, aus dem Kokon, in dem ich mich gemütlich eingerichtet habe (den ich aber auch so manches Mal verflucht habe, weil eben alles so gefühlt langsam ging oder nichts zu sehen war). Dieser Schritt hinaus ist jetzt dran. Ich darf es! Ich gestehe es mir zu! Ich lasse mich nicht mehr davon abhalten, weder von mir noch von anderen! Oh man, da bewegt sich aber gerade was 🙂

Visionen kommen, Sehnsüchte, Wünsche und … alles, was schon einst da war, will angeschaut und endlich gelebt werden. Und es gilt nicht mehr die Ausrede „Das geht sowieso nicht!“ und „Wer weiß, ob sich das umsetzen lässt?“ …

Ich fühle, der Weg wird breiter, wird jetzt ausgeleuchtet, damit ich ihn sehen kann. Ich fühle auch, dass noch andere unterwegs sind und wir uns hier begegnen werden. In diesem Moment mag ich gerade noch ein wenig verweilen, um zu genießen, um dieses Licht wieder und wieder anzuschauen und mich von ihm wärmen zu lassen. Es war so lange nicht mehr so nah bei mir. Die vielen Wochen der Leere brachten mich an Grenzen, brachten Verwirrung und Enttäuschen … sie brachten mich aber auch dazu, noch tiefer hinab zu steigen und mich einer (bzw. mehreren) Heilungen hinzugeben.

Nun diese Zeit zwischen den Finsternissen … wir gehen dem Neumond entgegen und öffnen uns dafür, die Früchte dessen, was wir einst gesät haben, zu ernten.

Begleitet vom Licht, dass in mir strahlt und sich jetzt zu einer immer größeren Flamme entwickelt, schreibe ich diese Worte … für mich … für dich … für alle, die viell. noch im Dunkeln sitzen, denen die Leere zu schaffen macht oder für diejenigen, die das Licht ebenfalls schon wahrnehmen können …

Und da diese heutigen Worte so schnell aus mir heraus flossen, weiß ich um die Bedeutung, die hinter all dem steht – Das LICHT – es zeigt, es geht vorwärts auf unserem ureigenen Weg!!!

PS:

Gestern habe ich ein neues E-Book vollendet: „Innere Bewusstwerdung und Transformation – Deine Fragen, meine Antworten“. Es enthält viele Fragen, die man sich im Laufe dieser Prozesse stellt, die einem am Anfang begegnen können, aber auch später immer mal wieder einholen. Ich habe diese Fragen beantwortet und dabei auf meinen Erfahrungs- und Erlebensschatz zurück gegriffen. Dieses E-Book enthält auch einige meiner wunderschönen Naturfotos, die das Ganze auflockern und dir zeigen, dass Transformation auch viel mit Wundern zu tun hat 🙂

Weitere Infos: https://lichtrose2.wordpress.com/buechere-books/innere-bewusstwerdung-fragenantworten/

Neu!!! E-Book „Innere Bewusstwerdung und Transformation – Deine Fragen, meine Antworten“

Dieses E-Book enthält viele Fragen, die man sich im Laufe dieser Prozesse stellt, die einem am Anfang begegnen können, aber auch später immer mal wieder einholen. Ich habe diese Fragen beantwortet und dabei auf meinen Erfahrungs- und Erlebensschatz zurück gegriffen. Das E-Book enthält auch einige meiner wunderschönen Naturfotos, die das Ganze auflockern und dir zeigen, dass Transformation auch viel mit Wundern zu tun hat 🙂

Mehr Infos: https://lichtrose2.wordpress.com/buechere-books/innere-bewusstwerdung-fragenantworten/

Ein Danke …

an meine Leserinnen aus W`tal (Wuppertal?), von denen ich heute diese tolle Karte mit ganz lieben Wünschen bekam 🙂

So passend, finden mich doch seit einiger Zeit immer wieder so besondere Federn und somit auch Botschaften meiner gefiederten Freunde 🙂 … danke euch ❤

Onlinekurs und Kalender

Ich erinnere noch mal daran, dass am Samstag, 12.8. der Onlinekurs „Traumfinderzeit – Erwecke dein Potential und lebe deine Träume“ beginnt. Anmeldungen sind noch möglich! Weitere Infos:

https://lichtrose2.wordpress.com/traumfinderzeit-erwecke-dein-potential-und-lebe-deine-traeume/

Außerdem habe ich heute eine weitere Lieferung Kalender bekommen 🙂 … ich weiß, das Jahr hat noch ein paar Monate 😉 … die Kalender sind trotzdem schon vorrätig. Wer sich einen großen oder kleinen Kalender gönnen möchte (oder diese verschenken mag), schaut bitte im SHOP oder unter:

https://lichtrose2.wordpress.com/kalender/

Erinnerungen …

Heute vor einem Jahr war irgendwie alles noch anders. Ich war anders! Mir wird gerade bewusst (noch einmal verstärkt in diesen Tagen), was alles in diesem einen Lebensjahr geschehen ist. Ich habe mich gewandelt, bin gewandelt worden, in Tiefen unterwegs gewesen und habe mich meiner Heilung wieder und wieder hingegeben. Nicht immer leicht, das Spagat zwischen Geduld/Vertrauen und „wann geht es denn endlich sichtbar weiter?“. Ihr kennt das sicher, nicht wahr?

Heute nun … ich ruhe viel mehr in mir. Ich finde leichter meinen Frieden. Ich sehe, was sich gerade tut. Und ich genieße … Momente, Augenblicke, die mich verzaubern, Worte, Gesten, Berührungen … Herzensschwingungen und die Sonne, die eben gerade auf meine Tastatur scheint. Ein wenig enttäuscht war ich heute morgen schon, dass alles so grau da draußen ist, was mich aber nicht davon abhielt, schon eine erste Begrüßungsrunde für „meinen Tag“ zu drehen. Und so bekam ich auch gleich ein Geschenk von meinen Krafttierfreunden: eine weitere wunderschöne Bussardfeder lag genau auf meinem Weg (obwohl ich da eben schon mal vorbei kam und sie noch nicht da lag – mystisch 😉 ). Das ist nur eins der vielen Geschenke, die ich heute bekomme … denn ich öffne mich für mein Leben, meinen Tag und mein Dasein 🙂 … ich öffne mich für all das, was sich bisher dem Außen noch nicht gezeigt hat und jetzt mit so einer Wucht herein donnert, dass es mir immer mal wieder den Atem verschlägt. Ich schlucke und fühle: „Ja, es ist für mich! Ich bin gemeint! Ich darf annehmen! Ich darf endlich das alles leben!“

Und nun gehe ich zurück in mein Feld, um meinen Geburtstag mit mir, in meinen Tiefen, in meinem Herzen und mit meinem Licht zu genießen, jeden Moment davon ♥ (auch das ist so neu und anders 😉 )

Danke schon mal allen, die heute an mich denken und im Herzen bei mir sind ♥